Schreckliche Attacke mitten in München: Mann verletzt mehrere Polizisten

München: Ein Mann rast auf mehrere Polizisten zu.
München: Ein Mann rast auf mehrere Polizisten zu.
Foto: imago images

Schreckliche Szenen spielten sich in der Nacht zu Samstag in München ab. Wie die Polizei berichtet, sei ein Mann mit seinem Fiat auf eine Unfallstelle zugerast. Er hätte mehrere Absperrungen durchbrochen, sei dann gezielt auf die Beamten zugerast.

Dabei wurden mehrere Polizisten verletzt.

München: Autofahrer rast auf Polizisten zu

Was war genau passiert?

In der Nähe des berühmten Maximilianplatzes in München hatte die Polizei eine Unfallstelle gesichert. Es wurden Absperrungen errichtet, Lichtkegel aufgestellt. All das beachtete der Autofahrer nicht. Er durchbrach eine Absperrung fuhr gezielt auf die Polizisten zu. „Dabei gefährdete er durch gezieltes Zufahren zwei dort anwesende uniformierte Polizeibeamte“, so die Münchener Polizei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Meghan Markle: Kurz nach der Geburt – traurige Trennung +++

+++ Mount Everest: Tödlicher „Stau“ auf höchstem Berg der Erde +++

• Top-News des Tages:

+++

Helene Fischer: In 7 Monaten ist es soweit! ZDF lässt Bombe platzen +++

+++ „Bares für Rares“ im ZDF: Händlerin bricht nach Rekord-Deal in Tränen aus – jetzt werden schlimme Vorwürfe laut +++

-------------------------------------

Fahrer durchbrach mehrere Absperrungen

Der 34-jährige Fahrer gab weiter Gas, fuhr weiter auf den Maximilianplatz. Dort versuchten ihn zwei weitere Polizisten zum Anhalten zu bewegen. Doch auch ihnen folgte der Fahrer nicht, er beschleunigte gar, fuhr auf die Beamten zu. Dabei verletzte er einen Polizisten am Unterschenkel.

Der Fahrer stoppte noch immer nicht, durchbrach eine weitere Sperre. Sofort nahm die Polizisten die Verfolgung auf, konnten ihn an einer kreuzung stoppen. Noch während der Festnahme wehrte sich der Amok-Fahrer, verletzte dabei drei weitere Polizisten.

Fahrer hatte Drogen kosumiert

Bei einer späteren Untersuchung stellte sich heraus, dass der Mann unter Drogen stand. Er hatte Crystal konsumiert. SeiN Führerschein und sein Auto wurden beschlagnahmt. Gegen ihn wurde nun ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Zusätzlich ermittelt die Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

+++ Wuppertal: Intensivtäter (14!) prügeln Rentner halbtot – jetzt spricht der Sohn des Opfers +++

Der Münchener Maximilianplatz musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

 
 

EURE FAVORITEN