Mörder von Dano auch im Fall Jenisa angeklagt

Im September wurde die Leiche der kleinen Jenisa in Wunstorf bei Hannover gefunden.
Im September wurde die Leiche der kleinen Jenisa in Wunstorf bei Hannover gefunden.
Foto: Julian Stratenschulte/Archiv
Seit sieben Jahren ist Jenisa (damals 8) aus Hannover verschwunden. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben – gegen den Mörder von Dano (5).

Hannover.. Mehr als sieben Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Jenisa in Hannover hat die Staatsanwaltschaft Mordanklage erhoben. Es handelt sich um den damaligen Lebensgefährten von Jenisas Tante. Der heute 43-Jährige ist inzwischen für den Mord am fünfjährigen Dano in Herford zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, hat sich der Mann zum Mordvorwurf im Fall Jenisa weiterhin nicht eingelassen.

Die Staatsanwaltschaft stützt ihre Anklage auf die Aussagen von Mitgefangenen, denen der 43-Jährige gesagt haben soll, die damals Achtjährige missbraucht und sie anschließend getötet zu haben. An dem von den Gefängnisinsassen gegenüber der Justiz benannten Waldstück in Wunstorf bei Hannover entdeckten Fahnder im September Jenisas Leiche. Jenisa verschwand am 7. September 2007. Sie war auf dem Weg zu einer Tante, die aber nicht zu Hause war.

Im Fahrstuhl des Hochhauses sah eine Frau das Mädchen noch, dann verlor sich seine Spur. An einer Autobahn bei Wunstorf gefundene Kleidung deutete auf ein Verbrechen hin. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft lockte der Mann das Kind unter dem Vorwand, es nach Hause zu fahren, in sein Auto. (dpa)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel