Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Apps

Mit „Snooze“ für den guten Zweck ausschlafen

30.08.2011 | 17:58 Uhr
Mit „Snooze“ für den guten Zweck ausschlafen
Morgens länger schlafen? Kostet extra! Foto: Imago

Essen.   Langschläfer haben es künftig leichter, ihr Ausschlafen zu rechtfertigen. Eine neue App sorgt dafür, dass aus geschlafenen Minuten bares Geld wird. Nicht für den Schläfer - sondern für einen sozialen Zweck seiner Wahl.

Erinnert sich noch jemand an „Schmidteinander“? In der Sendung gab es eine Sketchreihe, in der Harald Schmidt und Herbert Feuerstein Sprichwörter auf ihren Wahrheitsgehalt testeten.

Man sah also die beiden zu Gast bei Heino, es gab Brot, es wurde gesungen – Enzian, Haselnuss, wer weiß das schon. Aber das Ergebnis war klar: „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“ – stimmt!

Den Beleg, dass auch „Zeit ist Geld“ stimmt, liefert eine neue Handy-App. „Snooze“ heißt sie, nach dem englischen Namen für die Schlummertaste am Wecker. Denn wer dieses Programm installiert, hat morgens eine doppelte Motivation, aufzustehen. Jeder Druck der Taste, jedes Ach-komm-noch-fünf-Minuten kostet den Liegenbleiber Geld. 25 US-Cent, als Spende an einen selbst ausgewählten guten Zweck.

Wie das wohl die Aufsteh-Gewohnheiten ändert? Steht man eher schnell auf? Oder genau andersrum? Liegenbleiben gegen den Hunger in der Welt. Noch mal umdrehen für eine bedrohte Tierart. Ultrakurzschlaf zugunsten der Krebsforschung.

Wer ein bisschen sucht, findet im Netz übrigens eine noch radikalere Idee, wie sich „Zeit ist Geld“ beweisen lässt: einen Wecker, in den man abends einen Geldschein einlegt. Mit jedem Druck der Schlummertaste am nächsten Morgen wird dann ein Stück des Scheins geschreddert.

Katrin Scheib


Kommentare
30.08.2011
18:31
Mit „Snooze“ für den guten Zweck ausschlafen
von adornos_erbe | #1

ich hatte mich schon gewundert, warum die alles durchdringende ökonomisierung unserer welt und ihre befreundeten erfüllungsgehilfen – die heiligen (geld)anreize – vor unserem lieben schlaf halt machen.

Aus dem Ressort
Zwiebelwasser und Fabergé-Eier - Wie Russen Ostern feiern
Ostersonntag
Ostern ist in Russland nicht nur ein kirchliches Fest, sondern vor allem eine jahrhundertealte Tradition, die auch die Kommunisten in der Sowjetunion nicht unterdrücken konnten. Die Feierlichkeiten sind prunkvoller als an Weihnachten. Die Nacht zum Ostersonntag läutet das Ende der Fastenzeit ein.
Von "King Kong" bis "Horror Story" - Jessica Lange wird 65
Geburtstag
King Kong hielt sie in seinen Fängen, eine Küchentisch-Szene machte sie berühmt. Die zweifach Oscar-prämierte Schauspielerin Jessica Lange mischt mit 65 Jahren in Hollywood weiter mit. Und im TV: Sie zählt zu den Stars der preisgekrönten Mini-Serie "American Horror Story".
Wie ein Ei Spitzenköchin Lea Linster glücklich macht
Spitzenküche
Die Luxemburger Spitzenköchin Lea Linster spricht im Interview über Osterhasen, Kostbares in Schale und die große Kunst, trotz Wohlstand die beste aller Küchen im Dorf zu lassen. Eine Begegnung mit einer Frau, die es an die Spitze ihrer Zunft geschafft hat und darüber äußerst charmant geblieben ist.
Drei Menschen in Belgien von Unbekannten erschossen
Gewalt
Unbekannte Täter haben in dem belgischen Ort Visé drei Menschen auf offener Straße erschossen. Nach Angaben der Polizei hatten der oder die Täter am Freitagabend das Feuer auf den Mann, die Frau und das Kind eröffnet. Bislang sind die Hintergründe der Tat unklar.
Taucher entdecken erste Leichen im Wrack gesunkener Fähre
Fähr-Katastrophe
Im Wrack der gekenterten südkoreanischen Fähre "Sewol" haben Taucher erste Leichen entdeckt. Wegen zu starker Strömung und schlechter Sicht hätten die Toten noch nicht geborgen werden können, meldete die Küstenwache. 273 Menschen werden drei Tage nach dem Untergang der Fähre noch vermisst.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?