Mit diesem neuen Burger wagt McDonald’s zum ersten Mal ein Experiment

Skandale und Tricks: Diese vier Dinge muss man über McDonald's wissen

McDonald's: Giftige Donuts oder ein Trick, um immer frische Pommes zu bekommen – diese vier Dinge muss man jetzt wissen.

McDonald's: Giftige Donuts oder ein Trick, um immer frische Pommes zu bekommen – diese vier Dinge muss man jetzt wissen.

Beschreibung anzeigen
  • McDonald’s testet in einer Filiale in Finnland seinen ersten veganen Burger
  • Der McVegan hat ein Patty aus Sojabohnen
  • Bis 21.11. läuft die Testphase

Tampere.  McDonald’s ist nicht gerade dafür bekannt, eine Anlaufstelle für vegane Fast-Food-Fans zu sein. Die einzigen veganen Produkte beschränkten sich bisher auf Pommes, Snack-Salat, Apfeltasche und Apfeltüte – nicht gerade sonderlich abwechselungsreich.

Laut der „Welt“ soll sich das nun zumindest in Finnland ändern – dort wird nämlich gerade ein veganer Burger getestet. In einer Filiale in Tampere, einer Stadt im Süden des Landes, können Veganer noch bis zum 21.11. den McVegan testen.

Das Patty des McVegan besteht aus Sojabohnen

Das Patty bestehe laut der finnischen Website des Fast-Food-Riesen aus Sojabohnen, dazu gibt es Tomaten, Salat und Gurke – und das scheint zu schmecken! Laut „Veggieathletic.com“ habe der McVegan bisher überwiegend positives Feedback bekommen.

---------------------------------------

Mehr zu McDonald’s

„Du bist sch**ße und du weißt es.“ 15 McDonald’s-Clowns stürmen Burger-King-Filiale

Luxus pur bei McDonald’s – So edel werden bald Burger serviert

Er servierte Burger, Pommes und Koks – McDonald’s-Verkäufer dealt im „Lammbock“-Stil

---------------------------------------

Der vegane Burger soll allerdings keine Kehrtwende im Kurs des Unternehmens sein, sondern lediglich auf die sich verändernden Wünsche der Kunde eingehen. Nach der Testphase wird sich zeigen, ob der McVegan sich im vom Fleisch dominierenden Angebot von McDonald’s beweisen konnte und auch in anderen Ländern angeboten werden soll. (lhel)

 

EURE FAVORITEN