Michelle Hunziker platzt vor laufender Kamera die Hose am Po

Während der Sendung reißt die Hose von Michelle Hunziker. Moderatorin Barbara Schöneberger (r.) versucht zu helfen.
Während der Sendung reißt die Hose von Michelle Hunziker. Moderatorin Barbara Schöneberger (r.) versucht zu helfen.
Foto: MG RTL D
Michelle Hunziker ist bei der Spielshow „Denn sie wissen nicht, was passiert!“ ein Malheur passiert. Die Moderatorin nahm es mit Humor.

KölnBei. In der RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert!“ ist der Name Programm. Das musste TV-Moderatorin Michelle Hunziker in der neuesten Ausgabe der Sendung mit Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger jetzt am eigenen Leib – oder eher: am eigenen Hosenboden erfahren.

Denn während der Show platzte der Moderatorin vor lauter Spielfreude die Hose am Po. Hunziker dazu: „Ich habe mich so sehr darüber gefreut, dass wir den Punkt gewonnen haben, dass ich wohl etwas zu sehr hochgesprungen bin. Dabei ist dann leider meine Hose gerissen. Aber man muss so etwas mit Humor nehmen.“ In einer kurzen Zwangspause sei die Hose dann im Backstage-Bereich genäht worden.

Promi-Teams treten gegeneinander an

Bei der Spielsendung treten Gottschalk und Jauch als Team gegen Hunziker und den Schauspieler Wotan Wilke Möhring an. Bei den Spielen ist oftmals voller Körpereinsatz und Reaktionsschnelligkeit gefragt. Jedes Team spielt stellvertretend für einen Publikumskandidaten. Es winken 50.000 Euro Siegprämie. Die Sendung läuft an diesem Freitag, 7. September, um 20.15 Uhr auf RTL. (sige)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen