Messerattacke in Ansbach

Ein 45-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen im mittelfränkischen Ansbach mit lebensgefährlichen Stichverletzungen aufgefunden worden. Wie die Kriminalpolizei mitteilte, sind die Hintergründe der Tat noch völlig unklar. Eine Frau habe gegen 2.30 Uhr den stark blutenden Mann in der Hofeinfahrt zu einem Haus gefunden und sofort die Polizei verständigt.

Ansbach (dapd-bay). Ein 45-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen im mittelfränkischen Ansbach mit lebensgefährlichen Stichverletzungen aufgefunden worden. Wie die Kriminalpolizei mitteilte, sind die Hintergründe der Tat noch völlig unklar. Eine Frau habe gegen 2.30 Uhr den stark blutenden Mann in der Hofeinfahrt zu einem Haus gefunden und sofort die Polizei verständigt. Diese stellte fest, dass der Mann Stichverletzungen aufwies.

Der 45-Jährige wurde dann in einer Klinik notoperiert. Eine Polizeisprecherin sagte auf dapd-Anfrage, der Mann sei noch nicht ansprechbar. Zu seiner Person könnten noch keine weiteren Angaben gemacht werden. Die Kripo Ansbach sucht nun Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

dapd

EURE FAVORITEN