Medikamentenprobleme – Golfprofi Tiger Woods holt sich Hilfe

Der Ex-Golfer Tiger Woods kommt nicht mit den ihm verschriebenen Medikamenten zurecht – und hat sich darum professionelle Unterstützung geholt.
Der Ex-Golfer Tiger Woods kommt nicht mit den ihm verschriebenen Medikamenten zurecht – und hat sich darum professionelle Unterstützung geholt.
Foto: Seth Wenig / dpa
Golfstar Tiger Woods kommt nach eigener Aussage nicht mit den Schmerzmitteln zurecht, die er nehmen muss. Nun lässt er sich helfen.

Washington.  Der ehemalige Golf-Superstar Tiger Woods will seine Probleme mit Schmerzmitteln in den Griff bekommen. „Ich erhalte derzeit professionelle Hilfe, um mit meinen Medikamenten zurechtzukommen. Ich habe Rückenschmerzen und eine Schlafstörung“, schrieb Woods am Montag (Ortszeit) auf Twitter.

Ende Mai war Woods in Florida kurzzeitig wegen des Verdachts auf Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss festgenommen worden .

Woods wurde schlafend hinter Steuer entdeckt

Ein von der Polizei veröffentlichtes Video zeigte den verwirrten Sportler, der zuvor von den Beamten schlafend hinter dem Steuer seines Wagens entdeckt worden war.

Woods machte damals eine „unerwartete Reaktion“ auf verschriebene Medikamente für seinen Zustand verantwortlich. Der einstige Spitzensportler hatte sich im April einer Rücken-OP unterzogen, die vierte innerhalb von drei Jahren. (dpa)


 
 

EURE FAVORITEN