Markus Lanz im ZDF: Grünen-Politikerin mit krassem Vorschlag – Moderator rastet aus

Foto: Screenshot ZDF

Markus Lanz (ZDF) hatte am Donnerstag die Grünen-Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck zu Gast. Und relativ schnell schlug die Stimmung von betont freundlich in wütende Diskussionen um. Bei denen selbst der Moderator schnell aus der Fassung gebracht wurde.

Markus Lanz kündigte an, in dieser Sendung die Inhalte in den Vordergrund zu stellen. Kein Talk-Gast sollte um den heißen Brei reden. Und er hielt Wort.

Markus Lanz im ZDF: Diese Erklärung nervt den Moderator

Unter anderem ging es in der Sendung um Flugreisen. Wie teuer solle das in Zukunft denn werden, wenn es nach den Grünen geht, will Lanz wissen.

Die Grünen wollen Flüge mit der Mehrwertsteuer belegen. „Flüge werden im Durchschnitt teurer werden, damit die Konkurrenz zu anderen Systemen wie der Bahn nicht zu groß wird“, sagt Habeck. Ein Flug sei derzeit im Vergleich zur Bahnfahrt viel günstiger, und deswegen würden viele Menschen lieber in den Flieger steigen.

Streit um Flugpreise

Lanz fragt nach, ob ein Flugticket dann für alle teurer werden soll – sowohl für die Kindergärtnerin als auch für den Investmentbanker.

Klares „Ja“ von Baerbock. Die gewünschte Mehrwertsteuer solle für alle Fluggäste gelten. Denn die Steuer würde das Reisen nur geringfügig teurer machen. Viel schlimmer seien die sozialen Ungleichheiten, die das Fliegen für manche Menschen unerschwinglich mache.

Das verbildlicht sie mit einem Beispiel. Die Kindergärtnerin, die an die Ferienzeiten gebunden ist, zahle 300 Euro für den Flug im Sommer. Während der Investmentbanker, der zeitlich flexibel ist, den billigen Flug im Februar für 19,99 Euro abstauben kann. Das wäre ungerecht, dort müsse man ansetzen.

Lanz mit Forderung: „Frau Baerbock, sagen Sie doch einfach, wie es ist“

Dieser Vergleich macht Lanz richtig wütend. „Nein nein nein! Der Vergleich hinkt. Tut mir leid. Die Nummer geht gar nicht. Das kann man so nicht machen. Frau Baerbock, sagen Sie doch einfach, wie es ist.“

Habeck springt ein, fordert höhere Löhne für die Kindergärtnerin aus dem Beispiel. Denn dann wäre ein Flugticket auch für sie erschwinglich. Er redet sich in Rage, wirkt etwas beleidigt.

Hitzige Stimmung bei Markus Lanz

Lanz beschwichtigt. „Entschuldigung, Herr Habeck. Ich habe Sie doch nur gefragt“, sagt er und kritisiert die umschweifende Erklärung Habecks.

Auch Baerbock reagiert angespannt. Als sie später ihre Argumente vorträgt, gibt Lanz einen grummelnden Laut von sich. Sie interpretiert das als Lanz-typische Redeunterbrechung, ist genervt. „Ich hab doch gar nichts gesagt“, sagt sie.

Lanz entschärft die Situation

Die Stimmung zwischen dem Moderator und seinen Gästen ist zu diesem Zeitpunkt spürbar aufgeheizt. „Nee, das war zustimmend gemeint. Lasst uns bitte diese Schärfe hier rausnehmen. Wir sind doch alle einig, dass wir hier was wissen und erfahren wollen. Ich will Ihnen nichts und persönlich schon mal gar nicht. Ich mag diesen Unterton nicht, vielleicht können wir den ja weglassen“, wünscht sich der Moderator.

Die Talkgäste lächeln kurz irritiert in die Runde. Alle einmal tief durchatmen, dann geht's weiter im Programm. Dieses Mal etwas höflicher.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Markus Lanz im ZDF: Autor lüftet schockierendes Geheimnis über Donald Trump

Markus Lanz attackiert Linken-Chefin mit Kühnert-Frage – dann eskaliert die Situation

• Top-News des Tages:

Das gab es noch nie! RTL zeigt Kuppelshow für Schwule

„The Masked Singer“ bei Prosieben: Tiefer Ausschnitt sorgt für Aufregung bei den Fans

-------------------------------------

Twitter-Nutzer wundern sich über aufgeheizte Stimmung

Auch die Twitternutzer reagieren irritiert über die extrem hitzige Stimmung. „Baerbock ist eine respektable politische Gegnerin, während der überforderte Habeck mit jedem neuen Schwurbelsatz der ganzen Welt mitteilt, dass er am liebsten von der Bühne verschwinden möchte. Oder ist das die Masche?“, wundert sich ein Nutzer.

Andere loben, dass die Grünen-Politiker Nerven gezeigt haben. „Für mich schon fast unerklärlich, wie die beiden so gelassen bleiben konnten trotz der andauernden Unterbrechungen.“

Auch für Lanz, der abwechselnd Öl ins Feuer goss, um die Wogen dann wieder zu glätten, gab's Lob bei den Twitter-Nutzern: „Der Lanz hat‘s halt drauf. Kommt so soft daher, führt aber alle mit seiner Art aufs Glatteis.“ (vh)

 
 

EURE FAVORITEN