Flugzeug musste notlanden: Ein Mann stank so sehr, dass Passagiere sich übergeben mussten

Ein Mann im Flugzeug stank so sehr, dass Passagiere sich übergeben mussten (Symbolbild).
Ein Mann im Flugzeug stank so sehr, dass Passagiere sich übergeben mussten (Symbolbild).
Foto: imago stock&people
  • Ein Fluggast stank so sehr, dass sich andere Passagiere übergeben mussten
  • Das Flugzeug musste sogar seinetwegen notlanden – doch auch das war keine Lösung

Faro.  Wenn du bei sommerlichen Temperaturen in Bus und Bahn unterwegs bist, sticht dir bestimmt auch das ein oder andere Mal unangenehmer Körpergeruch in die Nase. Doch vermutlich stank es nicht so wie im Flugzeug der Airline Transavia, das von Las Palmas nach Amsterdam flog.

Denn ein Mann in diesem Flieger strömte einen so unglaublichen Gestank aus, dass die Stewardessen sich entschieden, keine Speisen mehr auszugeben, wie der „Express“ unter Berufung auf das belgischen Newsportal „VRT“ berichtet. Der Mann saß in der letzten Sitzreihe, doch sein Körpergeruch verbreitete sich rasch in der ganzen Kabine.

Flugzeug musste notlanden

„Der Geruch war so penetrant, dass ich glaubte, der Mann hatte sich seit Wochen nicht gewaschen“, sagte ein Passagier. Einige Fluggäste mussten sich sogar übergeben. Schließlich manövrierte das Bordpersonal den Mann in die Toilette.

----------------

Auch interessant:

Flug nach Dubai: Airline will Passagiere mit Nussallergie auf Toilette unterbringen

Frau beschwert sich bei Airline über verlorenes Gepäck – danach wird sie in Nachricht fies beschimpft

Sie erfährt im Flugzeug von seiner Affäre: Ehefrau rastet völlig aus – Notlandung!

----------------

Doch auch als er dort saß, stank die gesamte Kabine weiter. Dem Piloten blieb nur noch ein Ausweg: eine Notlandung in der portugiesischen Stadt Faro. Nach der Landung konnte der Mann dort medizinischem Personal übergeben werden.

Gestank blieb in Flugkabine

Die Maschine hob wieder ab und setzte ihren Weg fort. Der Gestank blieb jedoch im Flugzeug, obwohl der Mann abgeholt worden war. „Niemand konnte den Gestank ertragen. Jeder hat versucht, seine Nase zu bedecken“, berichtet ein Fluggast. Endlich kam die Maschine dann in Amsterdam an – mit zweistündiger Verspätung.

Hier begeistert das freundlichste Kind der Welt Mitreisende
Hier begeistert das freundlichste Kind der Welt Mitreisende

Ein Fluggast sorgte vor Kurzem für Schlagzeilen, weil er sich rührend um die schreienden Kinder einer überforderten Mutter kümmerte, wie du hier erfährst.

Dass Kinder während Flügen auch eine Bereicherung sein können, zeigt ein Video, über das du hier mehr erfährst. Darin sagt ein Zweijähriger allen Fluggästen per Faustschlag "Hallo" und zaubert ihnen so ein Lächeln aufs Gesicht. (leve)

 
 

EURE FAVORITEN