Veröffentlicht inPanorama

Mann beißt Hund – und legt dann noch einen drauf

hund.jpg
In Rottweil ist ein Hund gebissen worden. Foto: imago images / ZUMA Press

Rottweil. 

Böse Attacke auf einen Hund – in einer Stadt, nach der eine Hunderasse benannt ist. Ein irres Duo hat am Wochenende in Baden-Württemberg bei einem Festival für Ärger gesorgt. Ein 28-Jähriger hat in Rottweil am Freitagabend gleich mehrfach Menschen gebissen – und einen Hund. Seine Begleiterin (22) randalierte derweil an seiner Seite.

Die Polizei wurde nach eigenen Angaben gerufen, weil auf dem Festivalgelände ein Mann mit einem Messer unterwegs sei und einen Menschen gebissen haben soll. Beißattacke Nummer eins.

Eine Streife traf den 28-Jährigen an und nahm ihn fest. Es stellte sich heraus, dass er ohnehin eine Haftstrafe zu verbüßen hatte. Er hatte ein Klappmesser bei sich.

Hund von Mann gebissen – dann legt er nach

Als die Polizei ihm Handschellen anlegte, attackierte seine Begleiterin die Beamten, so dass der Mann flüchten konnte. Ein Diensthund der Polizei brachte den Flüchtigen jedoch zur Strecke.

Um sich zu befreien, biss der Mann den Hund. Beißattacke Nummer zwei. Als eine Polizistin hinzu kam, um den Mann zu überwältigen, biss der 28-Jährige erneut zu und verletzte die Frau.

————————————

• Mehr Themen:

Hund: Frau kuschelt mit ihrem Welpen – danach verliert sie ihre Arme und Beine

Hund geht jeden Tag zum Strand – du errätst nie, was er dort tut

Hund ganz alleine im ICE entdeckt – unglaublich, wie er dort gelandet ist

————————————-

Mann nach wandert nach Attacke auf Hund direkt ins Gefängnis

Nach der dritten Beißattacke konnte die Polizei ihn schließlich dingfest machen. Der Beißer und seine Fluchthelferin wurden zur Wache gebracht. Für den 28-Jährigen ging es direkt ins Gefängnis, seine Begleiterin blieb in Gewahrsam. Beiden wurde Blut abgenommen.

Auf beide kommen jetzt Strafverfahren – unter anderem wegen Widerstands, Gefangenenbefreiung, Beleidigung und Bedrohung – auf die beiden zu.