Mallorca: Mann springt ins Wasser – als er zurückkommt, feiern ihn alle

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Palma de Mallorca. Was für ein unfassbarer Ausflug auf Mallorca. Ein Mallorquiner hat vor der Küste der balearischen Insel einen Sensationsfund gemacht - und das völlig zufällig.

Mitten in der Hochsaison schwang sich der Schwimmer bei Playa de Palma auf Mallorca ins Wasser, um nur 50 Meter vom Strand in drei Metern Tiefe ein uraltes Schiffswrack zu entdecken. Sofort informierte er die örtlichen Behörden.

Mallorca: Schwimmer macht unfassbaren Fund

Vermutlich handelt es sich dabei um ein römisches Frachtschiff aus dem 3. oder 4. Jahrhundert nach Christus. Das Schiff ist gut zehn Meter lang und fünf Meter breit und soll nun von Experten untersucht werden.

Das Wrack lag nicht besonders tief, wurde dennoch erst jetzt entdeckt. Sand hatte es auf dem Meeresboden begraben, berichtete „Diario de Mallorca".

Die Experten vermuten, dass in der Antike Amphoren und andere Waren mit dem Transportschiff transportiert waren worden. Aus Südwesten von Spanien kommend, sei es nur wenige Meter vor der Küste von Mallorca gesunken, teilte der Inselrat mit. Geplant ist, die Gegenstände zu bergen und im Museu de Mallorca auszustellen.

Stelle wird auch nachts bewacht

Nach der „bedeutenden archäologischen Entdeckung“ ist die Stelle auf Höhe von Can Pastilla direkt abgeriegelt worden. Wie das Mallorca Magazin berichtet, seien Bewachungsleute abgestellt worden, um die Fundstelle auch nachts im Auge zu behalten. Es wird befürchtet, dass Unbekannte vertuschen könnten, die wertvollen Artefakte zu stehlen.

------------------------------------

• Mehr Mallorca-Themen:

Mallorca: Polizei macht Sandburgen am Strand platt – um Touristen zu schützen

Mallorca: An diesen Stränden solltest du nicht schwimmen gehen – der Grund ist echt eklig

• Top-News des Tages:

Flixbus: Fahrgäste harren 13 Stunden an Rastplatz aus – „Horrortrip“

Mann will Frau vergewaltigen – und vier Radfahrer interessiert es rein gar nicht

-------------------------------------

Nicht das erste antike Wrack vor der Küste

Der Fund ist nicht der erste dieser Art. Bereits 2016 ist vor der mallorquinischen Küste ein gesunkenes römisches Schiff entdeckt worden. Das Wrack war sogar 20 Meter lang und in einem sehr guten Zustand, berichtete damals der Spiegel. Damals erklärte ein Archäologe: „Mallorca lag genau an einer der antiken Handelsrouten.“ (mb)

 
 

EURE FAVORITEN