Mallorca: Neue Regeln – bei diesem Verhalten drohen 3.000 Euro Strafe

Mallorca führt neue Benimmregeln für Party-Touristen ein. (Symbolbild)
Mallorca führt neue Benimmregeln für Party-Touristen ein. (Symbolbild)
Foto: dpa

Mallorca. Saufen, Grölen und Feiern bis der Arzt kommt. Seit Jahren kämpfen die Einheimischen auf Mallorca gegen die Party-Exzesse auf ihrer Insel.,

„Wir sind am Limit, von dem was wir ertragen können“, beklagt sich Biel Barcelo, von Nachbarschaftsvereinigung Arenal im ZDF-Auslandsjournal. Er begrüßt die neuen Benimmregeln, die auf Mallorca ab diesem Jahr gelten.

Mallorca platzt aus allen Nähten

Bereits 2016 führte Mallorca eine Touristensteuer ein. Außerdem sollte die Anzahl der Gästebetten reduziert werden. Seitdem dürfen Privatwohnungen in Mehrfamilienhäusern, zum Beispiel über Airbnb, nicht mehr an Touristen vermietet werden.

Einen Effekt hatte das bislang nicht. Die Insel platzt weiter aus allen Nähten. Zuletzt knackte Mallorca wieder einen Besucherrekord. Noch nie wurden am Flughafen von Palma de Mallorca so viele Passagiere abgefertigt wie 2018. Rund ein Drittel der 29 Millionen Touristen stammte laut „Mallorca-Zeitung“ aus Deutschland.

Auch die Anzahl der Kreuzfahrt-Reisenden stieg nach ZDF-Angaben auf ein Rekordhoch von 1,6 Millionen im vergangenen Jahr.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Erdogan lässt Besiktas-Fan abführen – aus Wut über dieses Video

Hund schwimmt im Meer – unfassbar, wo er am Ende rauskommt

• Top-News des Tages:

Madeira: Touristenbus überschlägt sich – wohl 28 deutsche Urlauber tot

Markus Lanz im ZDF: Lehrerin zeigt Bild – und bringt damit das größte Problem an deutschen Schulen auf den Punkt

-------------------------------------

„Wir brauchen weniger Tourismus und mehr Qualität“

Der Rekord soll vor allem damit zu tun haben, dass immer mehr Touristen Mallorca auch außerhalb der Hauptsaison ansteuern. „Wir brauchen weniger Tourismus und mehr Qualität“, fordert die Aina Noguera. Sie ist eine von 1.500 Einheimischen, die sich über die Sozialen Medien verabredet haben, um Müll auf der Insel zu sammeln.

+++ Spanien: Streik! Urlauber erwartet Chaos - Millionen betroffen +++

Der sei mittlerweile durchgängiges Problem wegen des ganzjährigen Ansturms auf die Insel. „Wir merken das als Bewohner der Insel im alltäglichen Leben, zum Beispiel an den vielen Autos überall“, klagt sie im ZDF-Auslandsjournal.

Neue Benimmregeln auf Mallorca

Jetzt hat die Politik auf der Insel erneut reagiert. Ab 2019 gelten verschärfte Regeln, die ab Mitte Mai strenger kontrolliert werden. So drohen Party-Touristen bei Saufgelagen oder Gegröle auf den Straßen Bußgelder in Höhe von bis zu 3.000 Euro.

Auch die Gastronomie wird in die Pflicht genommen, um den Alkoholkonsum in Maßen zu halten. So sind Flyer mittlerweile genauso verboten wie Happy-Hour-Angebote und Alkohol in Schaufenstern.

Doch auf Teilen der Insel bleiben viele auf Massentourismus angewiesen. Melina Pantaleon-Perez zeigt, wie sie als Promoterin für einen Club die neuen Regeln umgeht: „Wir erklären jetzt einfach mündlich den Flyer.“

 
 

EURE FAVORITEN