Mallorca: Auf der Insel geht die Angst um – Schuld daran sind diese Hunde

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: imago images / imagebroker

Die Bewohner der kleinen Gemeinde Búger auf Mallorca leben derzeit in Angst. Sie haben Angst um ihre geliebten Vierbeiner.

Als Täter geraten leider immer wieder die gleichen ins Rampenlicht: Kampf- oder auch Listenhunde. Erst am Dienstag ist es wieder zu einem grausamen Vorfall gekommen.

Mallorca: Plötzlich steht ein Pitbull im Garten

Ohne jede Vorwarnung stand plötzlich ein aggressiver Pitbull auf dem Grundstück einer Anwohnerin und attackierte ihren Hund. Wie die „Mallorcazeitung“ berichtete, überlebte dieser nur knapp.

Nach dem Angriff schleppte er den geschwächten Hund an der Kehle hinaus auf ein Feld und ließ ihn dort liegen. Die Halterin des verletzten Hundes war mit einer Freundin im Haus und bekam zunächst nichts von der Attacke mit.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmund: Polizisten glaubten, es sei nur eine verbrannte Pizza – dann erblicken sie DAS

Weltpremiere in Dortmund: Dieser US-Megastar kommt ins Ruhrgebiet!

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher: Video aus Krankenhaus aufgetaucht! Fans sind entsetzt

NRW: Frau bekommt Besuch von Mädchen (8) – als es den Mund aufmacht, ruft sie sofort die Polizei

-------------------------------------

Nachbar verliert vier Katzen

Als der Pitbull sich vom Feld entfernt hatte und den beiden die verletze Fellnase auffiel, brachten sie ihn unverzüglich zum Tierarzt. Der Hund hatte einen gebrochenen Wirbel und mehrere tiefe Bisswunden im Nacken.

Die beiden Frauen stellten den Besitzer des Pitbulls zur Rede und warfen ihm vor, nicht genügend Vorkehrungen zu treffen, dass sein Hund das Grundstück nicht unkontrolliert verlassen könne.

Wie das Magazin weiter berichtet, hatte ein Nachbar nämlich erst vor Kurzem seine vier Katzen verloren. Er fand sie tot und komplett zerbissen vor. (db)

 
 

EURE FAVORITEN