Lebensretter wollen Herzinfarkt-Patienten ins Krankenhaus bringen – was ein Taxi-Fahrer dann macht, ist ungeheuerlich!

Foto: imago/Deutzmann

Mainz. Fehlende Weitsicht, Überforderung und manchmal vielleicht sogar eine Portion Dummheit führen immer wieder zu blockierten Rettungsgassen und kosten Menschenleben.

Doch womit Rettungskräfte am Montag in Mainz konfrontiert wurden, schlägt jedem Fass den Boden aus.

Mainz: Taxifahrer blockiert Rettungsgasse – mit voller Absicht

Auf der Wallstraße unweit des Mainzer Hauptbahnhofs retteten Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bunds einem Mann mit akutem Herzinfarkt das Leben. Anschließend wollten sie den Patienten schnellstmöglich ins Krankenhaus befördern.

Doch als der ASB-Krankenwagen das Parkhaus, in dem der Einsatz stattfand, verlassen wollte, erlebten sie Ungeheuerliches.

------------------------------------

• Mehr Themen:

ZDF: Markus Lanz kassiert bitteren Seitenhieb von Talk-Gast – dann geht es richtig rund

Mann kann an Sparkassen-Automat kein Geld ziehen, weil DIESER krasse Fehler gemacht wurde

• Top-News des Tages:

ZDF: Markus Lanz kassiert bitteren Seitenhieb von Talk-Gast – dann geht es richtig rund

Ex-Crewmitglied packt aus: Dieser Raum auf einem Kreuzfahrtschiff bleibt Passagieren verwehrt - der Grund ist morbide

-------------------------------------

Genau im Moment, als der Fahrer den Krankenwagen aus der Ausfahrt rangieren will, stellt sich ein Taxi direkt hinter ihn, um seinen Fahrgast abzuladen.

Die Retter machten den Taxifahrer auf die Notfallsituation aufmerksam – das interessierte ihn aber überhaupt nicht. Seelenruhig kassierte er den Kunden ab, holte dessen Rollator aus dem Kofferraum und baute ihn zusammen.

Taxifahrer nötigt Lebensretter – und grinst dabei noch

Fast acht Minuten dauerte die Aktion. Und als wäre das nicht schon asozial genug, hatte der Taxifahrer dabei noch durchweg ein ignorantes Grinsen im Gesicht.

Das Glück für den Herzinfarkt-Patienten: Die ASB-Rettungskräfte konnten während dieses unglaublichen Vorfalls die Versorgung des Mannes sicherstellen. Dennoch ging kostbare Zeit verloren, bis er im Krankenhaus vollumfänglich behandelt werden konnte.

Taxifahrer drohen mehrere Jahre Haft

Das Pech für den Taxifahrer: Die Retter schrieben sich das Kennzeichen des Taxis auf. Dem 40 bis 45 Jahre alten Fahrer, sollte er ermittelt werden, droht dann eine saftige Strafe.

>> Gruppenvergewaltigungen im Ruhrgebiet: Wende nach Urteil – weitere Verdächtige

Die Polizei ermittelt gegen ihn. Nicht nur wegen Nötigung, auch wegen unterlassener Hilfeleistung und schwerer Körperverletzung durch Unterlassen. Dafür könnte er mehrere Jahre ins Gefängnis wandern.

 
 

EURE FAVORITEN