Madonna klagt über Belastungen als Alleinerziehende

Madonna hat zwar viele Millionen und haufenweise Angestellte - aber eben auch Sorgen: „Es ist harte Arbeite, vier Kinder zu haben und all das zu tun, was ich tue“, sagte die 53-Jährige - hier mit ihrer Tochter Lourdes -  jetzt in einem Interview. Foto: ap
Madonna hat zwar viele Millionen und haufenweise Angestellte - aber eben auch Sorgen: „Es ist harte Arbeite, vier Kinder zu haben und all das zu tun, was ich tue“, sagte die 53-Jährige - hier mit ihrer Tochter Lourdes - jetzt in einem Interview. Foto: ap
Foto: KRAPE/ddp images/AP
Es ist nicht leicht, Madonna zu sein. Was den meisten schon klar war, hat der Pop-Superstar jetzt bestätigt. In einem Interview erklärte Madonna, es sei harte Arbeit, vier Kinder zu haben und dazu noch all das zu tun, was Madonna so tut. Manchmal haben sie das Gefühl, ihr Kopf explodiere.

Berlin.. Popstar Madonna kämpft mit den Belastungen als alleinerziehende Mutter. „Es ist harte Arbeit, vier Kinder zu haben und all das zu tun, was ich tue“, sagte die 53-Jährige im Interview mit der britischen Zeitung „Sun“. Manchmal habe sie das Gefühl, ihr Kopf explodiere. Kritik an ihren Fähigkeiten als Mutter könne sie gar nicht ausstehen. „Letztlich tue ich mein Bestes. Wenn die Leute das nicht mögen, ist das wirklich deren Problem.“

Madonna hat zwei leibliche Kinder: die 15-jährige Lourdes von ihrem einstigen Fitness-Trainer Carlos Leon und den 12-jährigen Rocco aus ihrer seit vier Jahren geschiedenen Ehe mit dem Regisseur Guy Ritchie. Den sechsjährigen David und die fünfjährige Mercy aus Malawi hat sie adoptiert. (dapd)

 
 

EURE FAVORITEN