Lotto: Mann knackt Jackpot – was er mit dem Geld macht, ist kaum zu glauben

Ein junger Mann hat den Jackpot beim Lotto geknackt. Du ahnst nicht, was er fortan tun will.
Ein junger Mann hat den Jackpot beim Lotto geknackt. Du ahnst nicht, was er fortan tun will.
Foto: imago images

Es war wohl eine der besten Entscheidungen seines ganzen Lebens. Als der 24-jährige Dean Weymes sich ein Lotto-Ticket gekauft hatte, konnte er es sich noch nicht vorstellen, dass er bald einen sensationellen Gewinn kassieren wird. Der Mann knackte den Jackpot, der ihm eine „lebenslängliche“ Auszahlung bescherte. Nun hat er etwas wirklich Schönes mit dem Geld vor.

Mit seinem Lotto-Gewinn hat Weymes nun Anspruch auf 10.000 Pfund (ca. 10.835 Euro), die ihm jeden Monat die nächsten 30 Jahre lang ausgezahlt werden.

Lotto: 24-Jähriger kassiert „lebenslängliche“ Auszahlungen

Nach dem Abend der Verlosung ging Weymes ganz normal zu seiner Arbeit bei Amazon, ohne sein Lotto-Ticket zu prüfen. Erst gegen 11.00 Uhr machte Weymes die erste Pause und verglich dann die Zahlen.

„Meine Pause dauert 15 Minuten, aber ich glaube, ich habe um zehn Minuten überzogen. Dann ging ich zurück zu meinem PC, saß da für fünf Minuten, meldete mich krank und ging dann nach Hause“, erzählte Weymes.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

Mutter schlägt Baby mehrfach ins Gesicht – dann macht sie alles noch Schlimmer

Markus Lanz: Als es um die Bahnmorde geht, platzt einem Gast der Kragen

• Top-News des Tages:

Krebs: Dieses beliebte Duschgel ist richtig gefährlich

Mutter tötet ihre beiden Kinder – dann wird es noch widerlicher

-------------------------------------

Lotto-Gewinner will sich nun um seinen kranken Bruder kümmern

Am nächsten Tag kündigte der 24-Jährige. Nun will er sich um seinen kranken Bruder Robert Weymes kümmern, sagte Weymes gegenüber Daily Mail. Robert ist 23 Jahre alt und schwer autistisch.

„Es ist so schwer, wie es nur schwer sein kann. Er spricht so gut wie gar nicht – nur ein paar Namen und bestimmte Wörter. Er ist wie ein Baby“, sagt Weymes.

Pflege wird für die Eltern immer schwieriger

Seinen Eltern fällt die Pflege rund um die Uhr mittlerweile schwer. Robert kann manchmal sehr schwierig zu handhaben sein: „Er ist etwa 190 Zentimeter groß und kann manchmal aggressiv werden und sich selbst und andere verletzen. Er packt einen an und lässt nicht los, es ist sehr schwierig.“

Jetzt möchte der gebürtige Ire mit seinem Geld eine professionelle Pflege für Robert arrangieren, die die Eltern entlasten soll. „Einfach nur trainierte Fachkräfte zu haben, die sich um ihn kümmern werden, würde einen Riesenunterschied machen“, sagt Weymes.

Für Familie: Weymes bucht Trip nach Disneyland

Dean Weymes ist die vierte Person, die den „lebenslangen“ Lotto-Jackpot in Großbritannien in diesem Jahr knackte. Er ist aber der erste, der seinen Gewinn öffentlich gemacht hat.

Der Spaß bei der ganzen Geschichte darf für Weymes aber auch nicht zu kurz kommen. So hat er bereits Tickets nach Disneyland Paris für sich und die Familie seiner Schwester gekauft. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN