Lotto: Mann gewinnt 126 Millionen Euro – krass, was eine Frau jetzt von ihm verlangt

Ein Mann hat im Lotto dick abgesahnt. Doch dann das.
Ein Mann hat im Lotto dick abgesahnt. Doch dann das.
Foto: imago images / Future Image

Nachdem er den Lotto-Jackpot mit über 126 Millionen Euro geknackt hatte, feierte der Brite Neil T. den Gewinn in aller Öffentlichkeit. Vielleicht ein wenig zu öffentlich, denn eine Frau (39) hat ihn wiedererkannt – und stellt jetzt eine krasse Forderung an den Mann.

Weil Dawn S. das mutmaßliche gemeinsame Kind Liam allein großgezogen hat, verlangt sie nun mehr als fünf Millionen Euro von dem Lotto-Gewinn als Wiedergutmachung von ihm. Ein DNA-Test soll die Vaterschaft von T. bestätigen. Aber der Lotto-Gewinner weigert sich. Das berichtete der „Mirror“.

Lotto: Mann soll etwas vom Jackpot abgeben

S. sagt, dass T. ihr ohnehin etwa 116.000 Euro schulden würde. Sie hätte den Jungen schließlich allein großgezogen und nie Unterstützung erhalten.

„Letztes Jahr klopften Gerichtsvollzieher an unsere Tür und wollten Liam und mich wegen unbezahlter Miete rauswerfen. Auf der anderen Seite genießt du die Welt ohne Sorgen, dank deiner vielen Millionen“, schreibt sie ihm in einer SMS, die dem Mirror vorliegt.

+++ Mann gewinnt über 300 Millionen – verrückt, mit welchen Zahlen er spielte +++

Lotto-Gewinner soll 5,8 Millionen Euro überweisen

S. schlägt daraufhin eine außergerichtliche Einigung vor. Er solle 5,8 Millionen Euro auf ihr Konto überweisen: Käme er der Aufforderung nicht nach, würde sie an die Öffentlichkeit gehen. Er tat es nicht, und die Geschichte geht nun im Internet viral.

Angeblicher Vater will nichts mit der Familie zu tun haben

Nach Aussage von S. war sie für etwa ein Jahr mit T. zusammen. Im Mai 1999, nur wenige Wochen vor ihrer angeblichen Trennung, hätte sie die Schwangerschaft festgestellt. Die Neuigkeiten habe sie Neil am Telefon mitgeteilt.

„Ich habe dir gesagt, dass ich keine weiteren Kinder will. Viel Glück und alles Gute“, soll er da geantwortet haben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Lotto: Glückspilz knackt Rekord-Jackpot – sein Verhalten gibt Rätsel auf

Lotto: Frau gewinnt Millionen und erfüllt sich ihren Lebenstraum – doch dann kommt es zur Tragödie

• Top-News des Tages:

Sky kündigt große Neuheit an: So kannst du die Bundesliga demnächst sehen

Stewardess packt aus: DAS war das mit Abstand Ekligste, das je ein Fluggast gemacht hat

-------------------------------------

Andere Männer kämen als Vater nicht infrage, sagt S., sie hätte in der Zeit keine anderen kennengelernt. „Liam ist das Ebenbild seines Vaters, das sagen alle. Wenn Neil bestreitet, sein Vater zu sein, soll er einen DNA-Test machen“, fordert die alleinerziehende Mutter.

+++ Flughafen: Paar will in die Flitterwochen reisen – und bekommt eine unglaubliche Nachricht +++

Neil T. weiß angeblich von nichts

T. behauptet gegenüber dem Mirror, dass er sich nicht an S. erinnern könne. „Vielleicht habe ich sie mal getroffen, ich habe schon viele Leute getroffen, ich habe keine Ahnung, ob sie dabei war. Es ist 19 Jahre her. Mit Sicherheit kann ich aber sagen, dass wir nicht ein Jahr lang ein Paar waren“, berichtet er.

Der mittlerweile 19-Jährige Liam wünscht sich, dass T. ihn als seinen Sohn akzeptiert. „Meiner Mutter habe ich gesagt, dass sie es mehr verdient hätte, das Geld zu gewinnen. Sie arbeitet so hart. Trotz allem würde ich den Mann gern einmal kennenlernen.“

+++ Lotto: Mann aus NRW macht Millionen-Gewinn - obwohl ihm eine entscheidende Zahl fehlte +++

Lotto-Gewinn beschert unzählige Facebook-Nachrichten

T. will von all dem nichts wissen. Angeblich würden ihn derzeit extrem viele Menschen über Facebook kontaktieren. „Demnach hätte ich etwa vier Millionen Kinder in diesem Land. Jeder will Geld von mir“, sagt T. dem Mirror.

Einen DNA-Test will er nicht machen. „Wenn ich das machen würde, würden ja alle ankommen. Dann würde ich für den Rest meines Lebens DNA-Tests machen.“ (vh)

 
 

EURE FAVORITEN