Nach Instagram-Eklat: Thomas Müllers Lisa zeigt sich jetzt so freizügig wie noch nie

FC-Bayern-Star Thomas Müller und seine Frau Lisa beim Oktoberfest.
FC-Bayern-Star Thomas Müller und seine Frau Lisa beim Oktoberfest.
Foto:  Alexander Hassenstein

Nach ihrem Instagram-Eklat Anfang November hatte sich Spielerfrau Lisa Müller in den Sozialen Medien erstmal zurückgehalten. Doch jetzt ist sie zurück und postet ohne Ende Fotos vom Urlaub mit Thomas Müller. Auf einem Foto zeigt sie sich dabei so freizügig wie nie.

Lisa Müller: So freizügig zeigt sich die Spielerfrau bei Instagram

In ihrem Instagram-Account sind Fotos vom Abendessen zu sehen, vom Chillen am Strand und auch ein Selfie am Meer darf nicht fehlen. Das Pärchen war in dem Urlaub über Weihnachten aber auch tauchen, was dieses Foto beweist:

Doch mit den Worten „Off to last dive“ postet Lisa Müller aktuell ein Bild aus ihrem Zimmer, dass den Bayern München-Stürmer und die Dressurreiterin noch vor dem Tauchen zeigt. Sie in engen Shorts und einem knappen Bikini-Oberteil. Thomas Müller – er selbst trägt sein T-Shirt noch – steht hinter ihr und grinst verschmitzt über ihre Schulter.

Doch ihren Followern gefällt's. Das Foto wurde schon über 17.000 mal gelikt. Nutzer clarkands schreibt anerkennend: „Wow, was für eine Figur!“ Auch dulasbenjamin meint: „So sieht eine Frau aus, die viel Sport treibt.“ Doch andere kritisieren auch, dass Lisa Müller zu dürr aussehe oder dass ihnen das freizügige Bild doch nicht so gut gefällt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

AfD-Abgeordneter Thomas Seitz stellt extreme Forderung - und überschreitet damit eine Grenze

Royal Family: Queen lässt Weihnachtsbaum bis Februar stehen – ihre Begründung ist furchtbar traurig

• Top-News des Tages:

Whatsapp ändert beliebte Funktion – „Das ist die schlechteste Entscheidung aller Zeiten“

Tragisch: 26-Jährige Moderatorin stirbt nach Grippe-Erkrankung

-------------------------------------

Anfang November sorgte ein Post von Lisa Müller für einen Eklat bei Instagram

Lisa Müller hatte während des Bundesliga-Spiels von FC Bayern gegen den FC Freiburg (1:1) wegen ihrer Instagram-Story für einen Eklat gesorgt. 20 Minuten vor Spielschluss wurde ihr Thomas eingewechselt. Das missfiel ihr sehr. Ihrem Unmut machte sie mit einem Post Luft: Von der Tribüne aus knipste sie ein Bild von ihrem Ehemann bei der Einwechslung nach 70 Minuten und schrieb dazu: „Mehr als 70 Minuten bis der [Niko Kovac, Anm. d. Red.] mal n Geistesblitz hat.“

Entschuldigung nach dem Spiel

Nach dem Spiel soll sie sich aber bei Trainer Niko Kovac entschuldigt haben. Bei Instagram soll sie dann so viel Beschimpfungen und negative Kommentare erhalten haben, dass sie kurz darauf ihre Kommentarfunktion zunächst sperrte und Fotos von Thomas Müller löschte. Auch entfolgte sie sowohl dem FC Bayern als auch ihrem Partner. (js)

 
 

EURE FAVORITEN