Lidl macht neues Service-Angebot – und die Kunden hassen es

Lidl stellt LiA vor, einen Lidl-Assistenten und Chatbot. Die Kunden scheinen, es zu hassen.
Lidl stellt LiA vor, einen Lidl-Assistenten und Chatbot. Die Kunden scheinen, es zu hassen.
Foto: Lidl

Neckarsulm. Seit Samstag bietet Lidl seinen Kunden ein neues Service-Angebot an. Denn ab jetzt arbeitet LiA für Lidl, auch bekannt als Lidl Assistant und Chatbot bei Facebook.

Der Assistent soll die Kunden bei ihren Fragen rund um das Sortiment, Filial-Öffnungszeiten oder bei allgemeinen Fragen rund um Lidl auf Facebook unterstützen. Demnächst kann man per Messenger also nur noch mit LiA chatten und nicht mit dem Lidl Social Media-Team.

Lidl führt eine Umfrage durch: Kunden sollen über das Design von LiA entscheiden

LiA hat nicht nur einen Namen, sondern auch ein Gesicht dazu. Dazu veranstaltete Lidl eine große Umfrage auf Facebook. Im Zeitraum von 13. bis 15. März konnte man für eine Variante von LiA abstimmen und dabei ein iPhone 8 gewinnen.

Die zwei vorgestellten Varianten von LiAs Aussehen hätten nicht unterschiedlicher sein können. Man konnte zwischen einer Kasse und einem schwebenden Roboter mit Armen, der optisch einem Saugroboter etwas ähnelte, wählen.

Rund 13.000 Nutzer nehmen an der Umfrage teil

Rund 13.000 Nutzer haben an der Umfrage teilgenommen. Aber ob Lidl die Stimmen auch richtig gezählt hat?

Denn jetzt wurde das Aussehen von LiA bekannt gegeben – die Variante B, der schwebende Roboter, wurde von Lidl als LiA vorgestellt. Und die Kunden scheinen LiAs Aussehen zu hassen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi Süd mit radikaler Neuerung: DAS verrät das Outfit bald über die Mitarbeiter

Meghan Markle: Kurz vor der Geburt ist sie bei einer Sache völlig kompromisslos

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch (15) vermisst: Suche nach mysteriösem Hinweis +++ Zweiter Fall um vermisste 15-Jährige sorgt für Aufsehen

Mann rastet in Bordell aus – unglaublich, wer das alles mitansehen muss

-------------------------------------

Kunden über LiA: „Sieht wie eine Mültonne aus“

Der schwebende Roboter erfuhr auch eine kleine Änderung im Design. Seine untere Hälfte wurde langgezogen und rund gemacht.

Die Nutzer sind entsetzt und rätseln, was LiA nun repräsentieren soll. Am häufigsten wird LiA mit einer Mülltonne und einem Windeleimer verglichen.

„Espresso-Kapsel mit Spiegelei oben drauf“

Andere Nutzer rätseln darüber, wo der Bezug zu Lidl ist. Denn außer dem Lidl-Logo auf dem Kopf und den blau-gelben Farben hat LiA wenig, was in seinem Aussehen auf Lidl deuten würde. Viele Nutzer finden, die Kasse würde als Symbol viel besser zum Lidl passen.

Es gibt aber auch einige wenige Nutzer, die mit dem LiA-Design zufrieden sind. Sie bezeichnen es als modern. Unter den LiA-Gegnern sind wohl „Espresso-Kapsel mit Spiegelei oben drauf“ und „gemeinsames Baby von R2D2 und Bender“ die kreativsten Vergleiche.

 
 

EURE FAVORITEN