Leukämie: Vor fünf Monaten Mutter geworden – junge Frau braucht deine Hilfe

Stäbdchen rein, Spender sein! Die Registrierung bei der DKMS tut nicht weh und kann mit dem Registrierungskit ganz einfach von Zuhause geschehen.
Stäbdchen rein, Spender sein! Die Registrierung bei der DKMS tut nicht weh und kann mit dem Registrierungskit ganz einfach von Zuhause geschehen.
Foto: imago images / Photocase

Ulm. Wer an Leukämie erkrankt ist, hat nur eine Überlebenschance: Eine Stammzellspende. Die DKMS registriert seit 1991 freiwillige Spender, die Blutkrebspatienten mit einer Knochenmarkspender möglicherweise das Leben retten können.

Am 8. Juni veranstaltet die DMKS eine Registrierungsaktion im Kampf gegen Leukämie in Ulm für die 28-jährige Annika Berger. Das besonders Tragische an ihrer Diagnose: Sie ist gerade einmal vor fünf Monaten Mutter geworden.

Junge Mutter aus Ulm braucht im Kampf gegen Leukämie deine Hilfe

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann sich am 8. Juni zwischen 11 und 15 Uhr in der Virchowstraße 4 in Ulm registrieren lassen.

Aber nicht nur Menschen aus Ulm können helfen. Auch wenn du aus Bochum, Essen, Dortmund oder aber New York kommst, kannst du dich als potentieller Spender kostenlos bei der DKMS registrieren lassen.

Wegen der Chemotherapie darf sie ihre Tochter nicht sehen

Annikas größter Wunsch ist es, einfach nur gesund zu werden. Wegen der Chemotherapie darf die junge Mutter ihre kleine Tochter derzeit weder in den Arm nehmen, noch sehen.

Die Diagnose hat das Leben der sonst aktiven und hilfsbereiten Ärztin komplett auf den Kopf gestellt. In ihrer Freizeit ist sie eigentlich gerne klettern gegangen, hat Radtouren unternommen oder ihre kleine Familie mit selbstgebackenen Leckereien überrascht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil im DER WESTEN-Interview: „Konservative haben die Distanz zu Rechtspopulisten verloren“

Mitten in Essen-City: Jugendliche vor Café verprügelt

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“ im ZDF: Händlerin bricht nach dem Kauf in Tränen aus

Hartz-4-Empfänger macht zwei Monate Urlaub auf Mauritius – jetzt verklagt er das Jobcenter

-------------------------------------

Freunde und Familie organisieren Registrierungsaktion

Ihre einzige Chance zu überleben liegt nun darin, irgendwo auf der Welt einen Spender zu finden, der nahezu die gleichen Gewebemerkmale besitzt und zur Stammzellspende bereit ist.

Ihre Freunde und Familie haben deshalb eine Aktion zur Registrierung in Ulm organisiert.

Jeder kann helfen

Die Registrierung für mögliche Spender ist eine kleine gute Tat, tut nicht weh und kann sogar Zuhause durchgeführt werden. Für einen Leukämiepatienten jedoch kann es die große Rettung, eine Möglichkeit auf Heilung und damit auch das Überleben sein.

Falls du aus Ulm kommst, findest du hier noch einmal alle Informationen zur Registrierungsaktion. Kommst du nicht aus Ulm oder Umgebung, findest du hier alle Informationen und kannst dich als möglicher Spender registrieren lassen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN