„Let’s Dance“: Jetzt spricht Sylvie Meis’ Nachfolgerin

Sylvie Meis (rechts) mit Victoria Swarovski bei „Let’s Dance“ im Jahr 2016.
Sylvie Meis (rechts) mit Victoria Swarovski bei „Let’s Dance“ im Jahr 2016.
Foto: imago stock&people / imago/APress
  • Nach der Trennung der RTL-Show „Let’s Dance“ spricht nun Victoria Swarovski über den Moderationswechsel
  • Meis sei ihr gegenüber „super, super süß“ gewesen
  • Auch der Sender äußert sich zu der überraschenden Entscheidung

Berlin.  Die Trennung der RTL-Show „Let’s dance“ von ihrer Moderatorin Sylvie Meis kam überraschend, der Grund erschien zunächst merkwürdig. Jetzt spricht ihre Nachfolgerin Victoria Swarovski über den Moderationswechsel.

„Ich bin so glücklich“, freut sich die 24-jährige Kristall-Erbin Victoria Swarovski im Interview mit der RTL-Sendung „Exclusiv“ über ihren neuen Job als Co-Moderatorin von „Let’s Dance“ neben Daniel Hartwich. Im letzten Jahr gewann sie die Tanzshow.

RTL weist Vorwürfe zurück

Nach Bekanntgabe des Moderationswechsels hieß es, das schlechte Deutsch der Holländerin sei Grund für die Trennung von Meis gewesen. Der Sender weist die Vorwürfe zurück. Laut Pressesprecher Christian Körner ginge es lediglich darum, das Format neu zu erfinden und weiterzuentwickeln.

Keine Gräuel gegenüber Nachfolgerin

Im Interview erzählt Victoria Swarovski: „Sylvie war super, super süß. Sie hat mir sofort gratuliert. Wir sind gute Freundinnen.“ Sie wolle sich auch gerne Tipps von ihrer Vorgängerin geben lassen. Schließlich sei sie ein Profi.

Die Co-Moderation bei „Let’s Dance“ stellt einen weiteren Abschnitt in der TV-Karriere der Österreicherin dar. Nach ihrem Gewinn der Show wurde sie als Jurorin von „Das Supertalent“ engagiert.

Nachfolge ist kein Leichtes

Auch Jurymitglied Motsi Mabuse äußert sich zu der Neuerung in der Show. „Das war alles sehr, sehr, sehr überraschend. Für ein junges Mädchen wie sie ist das eine grandiose Chance.“ In die Fußstapfen von Sylvie zu treten sei aber auch nicht das Einfachste.

-------------------

Mehr zum Thema:

Urteil: „Let’s Dance“-Tänzer sind Sportler – keine Künstler

„Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse hat geheiratet! Das ist jetzt ihr neuer Name

Nach „Let’s Dance“-Finale: Vanessa Mai hat geheiratet!

(alka)

 

EURE FAVORITEN