Mutter und Sohn (8) sterben bei Familiendrama: Zeugen finden lebensgefährlich verletzten Bruder (11)

In Tiefenbronn in Baden-Württemberg ereignete sich ein Familiendrama.
In Tiefenbronn in Baden-Württemberg ereignete sich ein Familiendrama.
Foto: dpa

Tiefenbronn. Ein schreckliches Familiendrama ereignete sich am Samstag in Tiefenbronn im baden-württembergischen Enzkreis. Ein Familienvater (60) steht im Verdacht, seine Frau (38) und einen seiner beiden Söhne (8) am Samstag brutal getötet zu haben.

Aufmerksam auf die Tat wurden Zeugen, die den zweiten Sohn (11) der Familie lebensgefährlich verletzt vor dem Haus auf der Straße fanden. Sie riefen Rettungsdienst und Polizei, die im Haus die beiden Leichen fanden.

Baden-Württemberg: Vater soll Frau und Kind getötet haben

Der Elfjährige wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Er erlitt laut „Bild“ schwerwiegende Schnittverletzungen am Hals. Derzeit ist nicht bekannt, wie es ihm geht.

------------------------------------

• Mehr News:

Europawahl: AfD-Ergebnis zeigt dramatische Entwicklung in Deutschland

Whatsapp: Schock für Millionen von Smartphone-Besitzern

• Top-News des Tages:

Europawahl: Historisches Ergebnis in Deutschland – Krasse Resultate in Europa

Aldi: Kunde kauft Blumenkübel: Als er ihn aufstellt, traut er seinen Augen nicht – und muss die Polizei rufen

-------------------------------------

Polizei nimmt Vater fest – er liegt im Krankenhaus

Auch der Vater der Familie war noch im Wohnhaus im Stadtteil Mühlhausen. Er wurde festgenommen, musste wegen seines gesundheitlichen Zustandes aber auch in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort liegt er immer noch, zum Zustand des Mannes liegen jedoch bislang keine Informationen vor.

Am Sonntag wurde er dem Haftrichter vorgeführt – er soll für die brutale Tat verantwortlich sein. Sobald er transportfähig ist, muss er den Gang in Untersuchungshaft antreten.

Polizei geht von Obduktionen am Montag aus

Nachbarn hatten laut „Bild“ am Samstagmittag Schreie gehört, bevor der ältere Sohn blutüberströmt aus der Villa auf die Straße rannte.

Ob die Leichen der Frau und des Kindes obduziert werden sollen, war am Sonntagabend noch nicht entschieden. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass am Montag Obduktionen angeordnet werden.

 
 

EURE FAVORITEN