Laster mit heißer Fracht fängt Feuer – Offenbar Tausende Karpfen-Kalender verbrannt

Die Freiwillige Feuerwehr Irxleben war innerhalb von Minuten am Brandort – konnte die Ladung des Lkw nicht mehr retten. (Symbolbild)
Die Freiwillige Feuerwehr Irxleben war innerhalb von Minuten am Brandort – konnte die Ladung des Lkw nicht mehr retten. (Symbolbild)
Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters
  • Auf der A2 brannte in der Nacht zu Freitag der Aufleger eines Lkw
  • Offenbar hatte er heiße Ladung an Bord
  • Tausende Nackt-Kalender seien dem Feuer zum Opfer gefallen

Irxleben.  Ja, die Ladung war heiß, aber dass deshalb ein Lkw gleich in Flammen aufgehen musste? Am frühen Freitag morgen hat der Aufleger eines Lkws auf der A2 bei Irxleben Feuer gefangen. Wie die „Bild“ berichtete, hatte er tatsächlich ziemlich „feurige“ Fracht geladen.

Tausende Karpfen-Kalender für das Jahr 2018 seien verbrannt, heißt es in dem Bericht. Beim Karpfen-Kalender handelt es sich um einen Nackt-Kalender, bei dem die Pin-up-Girls mit Fischen – eben Karpfen – posieren.

Brandursache bislang unbekannt

Die Autobahnpolizei bestätigt auf Anfrage dieser Redaktion den Brand. Angaben zur Fracht konnte sie allerdings nicht machen. Nur soviel: Es handelte sich um sogenanntes Stückgut, nicht um Gefahrengut. Auch zur Brandursache lägen keine Informationen vor.

Die Freiwillige Feuerwehr Irxleben habe den Brand schnell löschen können. Verletzt wurde niemand. Dem Fahrer war es gelungen, rechtzeitig aus seinem Lkw auszusteigen und den Anhänger abzukoppeln. Nur die meisten Karpfen-Kalender haben das Feuer laut „Bild“ nicht überlebt. (jkali)

EURE FAVORITEN