Lanz kassiert lauter Absagen vor "Wetten, dass..?" auf Mallorca

Moderator Markus Lanz in der Arena auf Mallorca.
Moderator Markus Lanz in der Arena auf Mallorca.
Foto: Sascha Baumann/Zdf/dpa
Vor der Premiere von Markus Lanz mit "Wetten, dass..?" auf Mallorca hagelt es Absagen. Zunächst sagte Paris Jackson ab, dann ihr Bruder und nun auch noch die "Baywatch"-Nixe Pamela Anderson. Ein Wiedersehen wird es dagegen mit Michelle Hunziker geben, der ehemaligen Assistentin von Thomas Gottschalk.

Palma de Mallorca. Es sollte für Markus Lanz das ganz große Ding werden. Für seine Mallorca-Premiere mit „Wetten, dass..?“ (Samstag, ZDF, 20.15 Uhr) hatte der 44-jährige Moderator Promis aus Übersee angeheuert. Illustre Namen wie die Michael-Jackson-Kinder Paris (15) und Prince Michael (16) sowie die ewige „Baywatch“-Nixe Pamela Anderson (45). Daraus wird nichts. Paris Jackson und ihr Bruder sagten aus privaten Gründen ab. Frau Anderson hat – wie es heißt – ein neues Management und plötzlich Termin-Probleme.

Immerhin kommt Hollywood-Star Gerald Butler („P.S. I Love You“). Er wird Wett-Pate neben ProSieben-Tausendsassa Stefan Raab, Comedian Paul Panzer und Michelle Hunziker, die sich als Ex-Assistentin von Lanz-Vorgänger Thomas Gottschalk bestens im Coliseo Balear auskennt.

Arena bröckelt vor sich hin

Ach, das Coliseo. Ein weiterer Stein des Anstoßes. Übrigens durchaus im doppelten Sinne des Wortes. Die Stierkampf-Arena bröselt vor sich hin – so sehr, dass Denkmalschützer auf der spanischen Urlauberinsel vor Wochen Alarm schlugen. Inzwischen sind die schlimmsten Schäden beseitigt – jedenfalls so weit, dass der öffentlich-rechtlichen Ballermann-Party nichts mehr im Weg steht.

Das ZDF setzt beim musikalischen Rahmenprogramm eher auf die einfachen Freuden des Lebens. Dafür stehen Gäste wie die sogenannten Mallorca Allstars. Dahinter verbergen sich Jürgen Drews, der selbsternannte König von Mallorca und seine beiden Spaßgesellen Tim Toupet und Mickie Krause. Außerdem sind dabei: Passenger, Olly Murs und das Ensemble des Musicals „We Will Rock You“.

Lanz muss das Publikum rocken, vor Ort (was angesichts der frühsommerlichen Atmosphäre auf der Insel eine lösbare Aufgabe sein sollte) und vor den Fernsehern. Letzteres wird eine deutlich schwierigere Aufgabe sein. Der Zuspruch zu dem „Wetten, dass..?“-Moderator schwindet. Zuletzt, im März, lockte der Südtiroler 7,43 Millionen Zuschauer. Die Erfahrung lehrt: Im Sommer, zumal an lauen, hellen Abenden, werden es noch weniger sein. Die härteste Konkurrenz findet Lanz mit „Wetten, dass..?“-Ausgabe Nummer sieben nicht bei anderen TV-Programmen — er findet sie in den (Bier-)Gärten.

 
 

EURE FAVORITEN