Kreuzfahrt: Kein Witz – mit DIESEM Smartphone darfst du nicht aufs Schiff

Auf einer Kreuzfahrt gibt es viele Regeln. Eine davon betrifft dein Smartphone.
Auf einer Kreuzfahrt gibt es viele Regeln. Eine davon betrifft dein Smartphone.
Foto: imago images

Eine Kreuzfahrt, die ist lustig. Hat aber auch einige Regeln, die du besser beachten solltest. Eine davon könnte unter Umständen dein Smartphone betreffen.

Viele Dinge dürfen nicht mit an Bord. Dazu gehören offensichtliche Gegenstände wie Waffen und Messer, Drogen oder Gefahrengüter. Auf der Liste der Dinge, die du während einer Kreuzfahrt zu Hause lassen solltest, gehört aber auch ein ganz bestimmtes Handy: Das Samsung Galaxy Note 7. Das gilt zumindest für das beliebte Schiff „Mein Schiff“.

Kreuzfahrt: Dieses Smartphone muss zu Hause bleiben

In der Checkliste von „Tui Cruises“ heißt es: „Da Feuer an Bord die größte Gefahr darstellt, verzichten Sie bitte auf die Mitnahme eines Samsung Galaxy Note 7 – bitte beachten Sie, dass die Mitnahme dieses Smartphones auch bei einigen Fluggesellschaften nicht erlaubt ist.“

Zahlreiche dieser Geräte waren wegen fehlerhafter Akkus im Jahr 2017 explodiert. Die Größen der Akkus aus Südkorea haben sich sehr unterschieden, sodass es in dem knapp bemessenen Gehäuse zu eng geworden war. Die Akkus wurden zusammengequetscht und beschädigt. Es kam zu zahlreichen Kurzschlüssen und Bränden.

-------------------------------------

Mehr Themen:

Kreuzfahrt: Paar verpasst Schiff in der Karibik – und wird mit dieser krassen Aktion von der Crew verhöhnt

Kreuzfahrt: Mann fährt in Hafen ein – was ihn dann erwartet, hätte er NIEMALS für möglich gehalten

Top-Themen des Tages:

Hund: Frau kauft Welpen bei Ebay – dann beginnt ein Drama

Familie kehrt aus Urlaub zurück: Als sie in ihre Regentonne schaut, bleibt ihr das Herz stehen

-------------------------------------

Brand auf Kreuzfahrtschiffen „das Schlimmste“

Auch Akkus aus China waren von geringer Qualität, es kam zu Selbstentzündungen.

Um kein Risiko einzugehen, sind diese Smartphones nun häufig verboten. „Brände sind das Schlimmste an Bord von Schiffen“, erklärte Ulrich Schmidt, Leiter der Dienststelle Schiffssicherheit bei der Berufsgenossenschaft Verkehr in Hamburg, „n-tv“.

Feuer könne sich auf Kreuzfahrtschiffen besonders schnell ausbreiten, weil die Passagierschiffe viele Gänge und Schächte haben. Zudem seien die Mittel zur Brandbekämpfung auf hoher See begrenzt. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN