Kreuzfahrt: Junge wirft etwas in Ozean – 50 Jahre später erlebt er eine Überraschung

Kreuzfahrt: 50 Jahre nachdem ein Junge etwas in den Ozean warf, erlebte er eine Überraschung.
Kreuzfahrt: 50 Jahre nachdem ein Junge etwas in den Ozean warf, erlebte er eine Überraschung.
Foto: imago images

Rührende Geschichte auf hoher See: Fast 50 Jahre trieb eine Flasche mitsamt Briefinhalt über den Ozean, jetzt hat ein kleiner Junge in Australien die Flaschenpost entdeckt. Den Verfasser der Nachricht gibt es noch – er macht gerade eine Kreuzfahrt.

Der gebürtige Engländer Paul Gilmore ist der Schreiber der Nachricht, er ahnt noch nichts vom grandiosen Fund nach so vielen Jahren – weil er sich auf einer Kreuzfahrt in der Ostsee befindet. Ob er dort wohl weitere Briefchen schreibt?

Kreuzfahrt: Junge schmeißt Flaschenpost ins Meer – nach 50 Jahren folgt die Überraschung

Gilmore hatte am 17. November 1969 – damals war er 13 – insgesamt sechs Flaschen mit Briefen gefüllt und von einem Schiff über den Indischen Ozean geworfen. Damals war er mit der „TSS Fairstair“ unterwegs. Sie brachte Migranten von Großbritannien nach Australien.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Das sind die neuen Attraktionen für Kreuzfahrt-Urlauber

Kreuzfahrt: Mädchen (18 Monate) fällt aus Schiff in den Tod – wegen dieses fatalen Irrtums

• Top-News des Tages:

Lena Gercke provoziert mit Bikini-Bild – Fans entsetzt: „Hast du eine Sekunde nachgedacht?“

Duisburg: Jugendliche verprügeln Polizisten – dann machen sie es noch schlimmer

Bochum: Männer umzingeln junge Frau – dann wird es noch widerlicher

-------------------------------------

Verfasser auf Kreuzfahrt: Flaschenpost-Finder freut sich riesig über Fund

Der neunjährige Jyah Elliot fand das mittlerweile antike Stück am Dienstag an einem Strand im Bundesstaat South Australia. Der Absender wurde laut ABC kurzerhand ausfindig gemacht. Jyah hatte daraufhin eine tolle Idee.

Der Junge antwortete dem Verfasser prompt auf den Brief. Da dieser aber gerade noch im Urlaub ist, hat ihn die süße Nachricht seines potentiellen neuen Brieffreundes noch nicht erreichen können.

Für Elliot war das Auffinden der Flaschenpost bislang aber schon ein Highlight genug. Seine Mutter Carla verriet dem Sender ABC: „Er war so aufgeregt.“ (jhe)

 
 

EURE FAVORITEN