Kreuzfahrt: 800 Veganer auf einem Schiff – Kritiker spotten wegen DIESES Details

800 Veganer machen eine Kreuzfahrt, die am Montag in Kiel startete. Das sorgt im Netz für Spott.
800 Veganer machen eine Kreuzfahrt, die am Montag in Kiel startete. Das sorgt im Netz für Spott.
Foto: imago images / Oliver Willikonsky

Sie haben Aufkleber wie „Tiere essen war gestern“ und „Vegan ist Klimaschutz“ auf ihren Koffern. Und sind Teilnehmer der ersten deutschen Veganer-Kreuzfahrt, die am Montag in Kiel für 800 Urlauber startete.

Bei der elftägigen Ostseekreuzfahrt auf der „Vasco da Gama“ dreht sich alles um das Thema vegane Ernährung. An Bord sind bekannte Persönlichkeiten wie Österreichs einziger veganer Spitzenkoche Siegfried Kröpfl, der US-Ernährungsberater Nikolaus Rittenau oder der britische Reggaekünstler Macka B, der Mitglied der Vegan Society ist und Songs über Obst und Gemüse macht.

Kreuzfahrt: 800 Veganer auf einem Schiff – Kritiker spotten wegen DIESES Details

Die Menschen kommen dazu aus der ganzen Welt, schreiben die „Kieler Nachrichten“. Doch ihnen schlägt im Netz Spott entgegen. Denn Tierschutz durch vegane Ernährung und zugleich die in der Kritik stehenden Kreuzfahrten - das passt für viele nicht zusammen.

„Klimafreundliche Kreuzfahrt. Kapitalismus in feinster Form. Nimm das, Greta“, twittert Marius Raabe. „Kreuzfahrt als Veganer ("Ich krümm keinem Tierchen ein Haar") unter Bahama Flagge ist wie... wenn jemand seine Steuern in der Schweiz abführt (1. Wohnsitz) und mir hier was über Immigration erzählen will..“, so ein anderer User.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Hartz 4“-Empfängerin bekommt Kind: Schrecklich, was ihr Mann dann tut

Hochschwangere Frau freut sich auf ihr Baby – kurz darauf sind beide tot

• Top-News des Tages:

„The Masked Singer“ (Prosieben): ER ist der Astronaut – DIESER Hinweis hat ihn verraten

Lena Gercke provoziert mit Bikini-Bild – Fans entsetzt: „Kranke Einstellung!“

Michael Schumacher: Geschmacklos! Dieses Video entsetzt die Fans – und der Produzent legt noch mal nach

-------------------------------------

Die Kreuzfahrer sehen keinen Grund für Kritik. „Der Hauptklimasünder ist und bleibt die Tierzucht. Deshalb leisten wir hier unseren Beitrag und verzichten auf tierische Produkte“, sagt Dorraine Job den „Kieler Nachrichten“.

Und Steven aus Schottland findet. „Natürlich muss man es abwägen. Aber der Vorteil der Verständigung über Grenzen hinweg ist mit einem Kreuzfahrtschiff einfach besser machbar.“

Firma aus Münster bietet vegane Kreuzfahrten an

Veranstalter der verganen Kreuzfahrt ist übrigens eine Firma aus Münster. Vegan Travel startete 2017 mit der ersten veganen Hochseekreuzfahrt von Tilbury bei London nach Norwegen. Alle Speisen an Bord sind bei der Fahrt 100 Prozent aus pflanzlichem Ursprung.

 
 

EURE FAVORITEN