Drei Menschen verbrennen bei Unfall in Auto - Ersthelfer rettet Säugling

Bei einem schrecklichen Unfall nahe Köthen in Sachsen-Anhalt starben drei Menschen.
Bei einem schrecklichen Unfall nahe Köthen in Sachsen-Anhalt starben drei Menschen.
Foto: Heiko Rebsch/dpa-Zentralbild/dpa
  • Schwerer Autounfall mit tragischen Folgen nahe Köthen
  • Drei Menschen sterben
  • Ein Säugling überlebt mit Verbrennungen

Ein schrecklicher Unfall mit tragischen Folgen ereignete sich nahe Köthen in Sachsen-Anhalt. Drei Menschen starben am Donnerstagnachmittag.

Unfall bei Köthen: Wagen brennt aus

Nach Polizeiangaben kam das Auto nahe Köthen von der Spur ab und krachte in der Stadt Südliches Anhalt gegen einen Baum. Noch bevor die Feuerwehr antraf, brannte das Fahrzeug zwischen den Ortsteilen Baasdorf und Görzig komplett aus.

Drei Insassen, darunter ein Kind, verbrannten in dem Wagen. Ein Baby, das ebenfalls im Auto saß, konnte von Ersthelfern gerettet werden.

Säugling in Spezialklinik

Der Ersthelfer verständigte den Notruf. Das Baby wurde nach Ankunft der Einsatzkräfte mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Die Insassen hätten sich vermutlich nicht befreien können, weil sie eingeklemmt waren, sagte ein Polizeisprecher.

---------------------------

Mehr Themen:

„Schlag den Star“: Elton sorgt mit dieser Ankündigung live im TV für echte Überraschung

43 Millionen Führerscheine werden bald ungültig – hier erfährst du, ob deiner dabei ist

Fans in Trauer: Bastian Pastewka hat eine schockierende Nachricht

---------------------------

Unfallursache und Identität unklar

In welchem Verhältnis die Opfer zueinanderstehen, ist nach Angaben eines Polizeisprechers noch unklar. Außerdem wissen die Beamten noch nicht, wie es zu dem Unfall kam. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (dö/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN