Köln: „Backstreet Boys“ ziehen sich auf der Bühne um – was dann passiert, ist nicht jugendfrei

Die Backstreet Boys spielten am Donnerstag in Köln.
Die Backstreet Boys spielten am Donnerstag in Köln.
Foto: dpa-Bildfunk

Im Sommer 1999 haben sie alle Rekorde gebrochen. Ihr Album Millenium hat sich bereits in der ersten Woche über 1 Million mal verkauft. Kinder der 90er ahnen schon, um welche Band es jetzt geht: Klar, die „Backstreet Boys“.

Die Jungs Howie Dorough, Nick Carter, Brian Littrell, Kevin Richardson und Alex James McLean (AJ) bilden die erfolgreichste Boyband aller Zeiten. Am Donnerstagabend standen die Fünf in Köln auf der Bühne. Und der Auftritt in der Lanxess Arena hatte es wirklich in sich - an einer Stelle war er sogar nicht ganz jugendfrei ...

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Take-That-Star seit Monaten verschwunden: Gary Barlow rührt mit Statement zu Tränen +++

+++ ESC 2019: Schock für Deutschland – Sisters noch schlechter als bereits bekannt +++

• Top-News des Tages:

+++ Aldi mit ungewöhnlicher Rabatt-Aktion: Wenn du für 40 Euro einkaufst... +++

+++ Wetter: „Unerträgliche Hitze“ im Ruhrgebiet – Experten warnen vor Gesundheitsschäden +++

-------------------------------------

„Backstreet Boys“ in Köln: AJ und Kevin wollen sich revanchieren - für alle geflogenen BHs

Es ist Viertel vor zehn, die „Backstreet Boys“ performen seit über 45 Minuten auf der Bühne der Lanxess Arena. Und wollen sich plötzlich umziehen. Während Nick, Brian und Howie dazu bereits unter der Bühne abgetaucht sind, verfolgen AJ und Kevin einen anderen Plan. Sie wollen sich direkt auf der Bühne umziehen.

Hinter einer Trennwand, versteht sich. Sie haben aber nicht vergessen, was die weiblichen Fans ihnen seit Jahrzehnten - genauer 26 Jahren - um die Ohren schmeißen: ihre Unterwäsche. Zeit, sich zu revanchieren, findet AJ.

------------------------------

Das sind die Backstreet Boys

  • Die Backstreet Boys sind eine US-Boyband
  • Die Band wurde am 20. April 1993 in Orlando gegründet
  • Nick Carter war damals gerade einmal zwölf Jahre alt
  • Von einem Flohmarkt in der Stadt Orlando, dem „Backstreet Flea Market“ leitet sich auch der Band-Name ab
  • Das aktuellste Album „DNA“ wurde 2019 veröffentlicht. Nach ihm ist auch die aktuelle Tour der Jungs benannt

-----------------------------

„Das erste Mal, das wir jemals in Deutschland gespielt haben, habt ihr, Mädels, eure BHs und Unterhosen auf die Bühne geschmissen. Heute wollen wir den Gefallen erwidern“, kündigt AJ an. Und tatsächlich! Plötzlich halten er und Bandkollege Kevin Boxershorts in die Luft. Und schmeißen diese weg.

Logisch, dass die Menge kreischt. Nicht das letzte Mal, dass die Jungs die Fan-Herzen in der Arena höherschlagen lassen.

„Backstreet Boys“ lieben Köln - und dieses deutsche Wort

Auch als sie die ein oder andere Anekdote über die Stadt Köln erzählen, rasten die Fans aus. Vor Freude, dass die US-Amerikaner ihrer Stadt an jenem Abend so viele Komplimente machen.

+++ Die Toten Hosen: Campino ganz offen – „Ich habe unheimlich gelitten“ +++

„Wir lieben es hier einfach“, gesteht Nick Carter. „Immer, wenn wir hier so durch die Stadt laufen, trinkt Howie eine Menge Bier. Und ich esse immer Schnitzel.“ Nicht der einzige Schnitzel-Liebhaber unter den „Backstreet Boys“, wie sich an dem Abend herausstellt. Es ist auf jeden Fall DAS deutsche Wort, das am häufigsten fällt.

Die Fans dürfen hoffen, dass noch weitere Auftritte der legendären Boyband in ihrer Stadt folgen.

Immerhin stellen die „Backstreet Boys“ gegen Ende des Konzertes noch eine wichtige Frage: „Vor 26 Jahren sind wir das erste Mal in Deutschland aufgetreten. 26 weitere Jahre, was sagt ihr dazu?“

Es hat sich zumindest kein Fan beschwert. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN