Knast-Insasse packt aus: DIESER Satz macht Angst

Ein Knast-Insasse packt aus.
Ein Knast-Insasse packt aus.
Foto: imago images

Wer in ein Gefängnis kommt, sollte das eigentlich als Strafe verstehen. Kein Alkohol, keine Handys, keine Drogen. Die Insassen sollen zu spüren bekommen, dass sie etwas falsch gemacht haben. Einen Fehler begingen.

Doch anscheinend weichen in deutschen Justizvollzugsanstalten Wunsch und Realität arg voneinander ab. Das zumindest behauptet ein Ex-Häftling in der Bild.

Gefanger packt aus: So läuft es im Knast

Die Zeitung hatte den 54-Jährigen zu seiner Zeit im Gefängnis befragt. Und beförderte in dem Gespräch Schreckliches zu Tage. So berichtet der Mann ganz entspannt, dass man im Knast alles bekomme, was man wolle. Wenn nur genug Geld fließe.

„Gefängnis ist wie eine Jugendherberge, nur mit Mauer drumherum“, sagt der Ex-Häftling. Er saß für drei Jahre und neun Monate in der JVA Eberstadt bei Darmstadt einsaß.

Der Mann weiter: „Nordafrikaner besorgen meist Marihuana und Haschisch. Osteuropäer Heroin, Kokain, Amphetamine, Alkohol, Elektronik, vor allem Handys. Ich habe Zeiten erlebt, in denen bei 100 Häftlingen 15 Handys im Umlauf waren.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Nach Armbrust-Drama in Passau: Szene-Aussteiger packt aus – so tickte Guru Thorsten W. (†53) +++

+++ Maite Kelly packt über ihre Vergangenheit aus: „Papa, warum hast du das gemacht?“ +++

• Top-News des Tages:

+++ Florian Silbereisen: Du errätst nie, wie der Schlagerstar WIRKLICH heißt! +++

+++ Nach Armbrust-Drama in Passau: Szene-Aussteiger packt aus – so tickte Guru Thorsten W. (†53) +++

-------------------------------------

Handys können im Gefängnis illegal gekauft werden

Doch die Telefone sind teuer. Handys gibt es ab 100 Euro, Smartphones erst ab 400 Euro, so der Mann zu Bild. Wie das läuft?

„Ein Mittelsmann nimmt die Bestellung auf. Er gibt dir eine Kontonummer, auf die z. B. Angehörige das Geld überweisen, wenn du es nicht in Bar hast. Einige Tage später kriegst du dein Handy – original eingeschweißt.“

+++ Dortmund: Schüler planen Mordanschlag auf Lehrer – Staatsanwaltschaft gibt verstörende Details preis +++

Die Waren würden häufig über die Mauer geworfen. Es gäbe aber auch Lieferfahrer, die Schmuggelware mit ins Gefängnis brächten. Zudem würden Freigänger in den Kleiderkammer kaum durchsucht. Für sie sei es ein Leichtes, alles Mögliche mit in den Knast zu schmuggeln.

Das sagt die Justiz

Gegenüber der Bild hat sich Ministeriumssprecher René Brosius zu den Inhalten geäußert. Er sagt: „Wir führen Maßnahmen durch wie Kontrollen und Durchsuchungen – mit Drogen- oder Handy-Spürhunden. Aber wir können nicht 100-prozentig ausschließen, dass etwas in die JVA geschmuggelt wird. Besucher dürfen nur auf konkreten Verdacht hin durchsucht werden.“ (göt)

 
 

EURE FAVORITEN