Kind in Auto eingesperrt – unfassbar, wie die Mutter reagiert

Eine Mutter ließ ihr Kleinkind alleine im Auto zurück. (Symbolbild)
Eine Mutter ließ ihr Kleinkind alleine im Auto zurück. (Symbolbild)
Foto: Imago Images / blickwinkel

Am Donnerstagabend machten Passanten im rheinland-pfälzischen Edenkoben eine unglaubliche Entdeckung: In einem Auto auf einem Supermarktparkplatz saß ein Kind und weinte bitterlich.

Das zweieinhalbjährige Kind war im Auto eingesperrt, von den Eltern fehlte jede Spur. Gegen 21.45 Uhr riefen Zeugen die Polizei.

+++ Hund in der prallen Sonne im Auto eingesperrt – diese Aktion der Besitzerin macht sprachlos +++

Kind in Auto eingesperrt – und lügt dann auch noch die Polizei an

Die Beamten fanden die Mutter schließlich: Die 35-Jährige saß in einem Spiel-Casino an einem Spielautomaten und zockte.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

Trauer beim ZDF: „heute“-Sprecherin Wibke Bruhns ist tot

Aldi – Rückruf von beliebtem Eis: Verletzungsgefahr

• Top-News des Tages:

Große Sorge um Schuldnerberater Peter Zwegat – so steht es um den RTL-Star

„Hartz 4“-Empfängerin lebt in erbärmlichen Verhältnissen – dann bricht ihr Leben komplett zusammen

-------------------------------------

Als die Polizei sie nach ihren Personalien befragte, log sie die Beamten zunächst an. Der Grund dafür wurde kurze Zeit später klar: Gegen die Frau liegen zwei Haftbefehle vor.

Frau hatte gar keinen Führerschein

Außerdem führte sie vier Bankkarten mit, die auf einen falschen Namen ausgestellt waren. Einen Führerschein besaß die Frau übrigens nicht.

In dem Auto, in dem das kleine Kind mindestens 20 Minuten lang allein eingesperrt gewesen war, fand die Polizei außerdem geringe Mengen an Betäubungsmitteln.

Polizei informiert Jugendamt

Die Polizisten nahmen die 35-jährige Mutter fest, informierten das Jugendamt und übergab das Kleinkind dem Vater.

Immer wieder kommt es vor, dass Eltern ihre Kinder im Auto zurücklassen. Gerade angesichts der sommerlichen Hitze kann das lebensbedrohlich sein. Schon in kurzer Zeit können Kleinkinder in überhitzten Autos dehydrieren.

Auch Haustiere sollten auf keinen Fall im Auto zurückgelassen werden. Erst vor wenigen Tagen hatte die Polizei einen völlig erschöpften Hund aus einem überhitzten Auto im nordrheinwestfälischen Ruppichteroth befreit. Die Hundehalterin war erst nach einer Stunde zu ihrem Auto zurückgekehrt: Die Polizei erstattete Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (pen)

 
 

EURE FAVORITEN