Kind (10) auf Klassenfahrt von Mitschülern missbraucht

Die Polizei berichtet von einem Missbrauchsfall an einer Grundschule in Berlin.
Die Polizei berichtet von einem Missbrauchsfall an einer Grundschule in Berlin.
Foto: Rene Ruprecht / dpa
An einer Berliner Grundschule ist ein zehnjähriges Kind von Gleichaltrigen missbraucht worden. Der Fall geschah bei einer Klassenfahrt.

Berlin.  An einer Berliner Grundschule hat es einen Missbrauchsfall gegeben. Das sagte ein Polizeisprecher am Freitagabend. Mit Blick auf den Opferschutz nannte er keine weiteren Details.

Demnach sei ein zehn Jahre altes Kind während einer Klassenfahrt missbraucht worden, zwei Mitschüler hätten das Opfer festgehalten, der Haupttäter sei ebenfalls zehn.

Der Polizeisprecher machte keine Angaben dazu, ob das Opfer ein Junge oder ein Mädchen war. Auch wann der Vorfall stattfand, sagte er nicht. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen