Kiel: Bombendrohung gegen Hauptbahnhof - Entwarnung nach langer Suche

Der Hauptbahnhof in Kiel wurde geräumt. Die Polizei ist mit einem massiven Aufgebot vor Ort.
Der Hauptbahnhof in Kiel wurde geräumt. Die Polizei ist mit einem massiven Aufgebot vor Ort.
Foto: imago images / Klaus Martin Höfer (Archivbild)

Kiel. Der Hauptbahnhof Kiel wurde wegen einer Bombendrohung geräumt. Ein großes Aufgebot der Polizei ist vor Ort. Die Polizei ging von einer ernsthaften Lage aus.

Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtete, ging die Drohung gegen 20 Uhr per Telefon ein. Demnach hatte die Polizei als Reaktion das Gebäude geräumt und durchsuchte anschließend Züge und Bahnen nach Sprengsätzen.

Erst nach über einer Stunde konnte die Polizei Entwarnung geben. Es wurde keine Bombe gefunden.

Für die gesamte Dauer war Kiel vom bahnverkehr komplett abgeschnitten.

Eine Reporterin des NDR berichtet via Twitter über den Einsatz:

Demnach war aktuell auch ein Bombenspürhund im Einsatz, der nach möglichen Sprengsätzen suchte. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN