Katharina Thalbach wollte Angela Merkel in Film nicht karikieren

Schauspielerin Katharina Thalbach wollte in ihrer Rolle als Bundeskanzlerin Angela Murkel in der Sat.1-Polit-Satire "Der Minister" gegenüber dem Original Angela Merkel "nicht unhöflich" sein. "Ich fand es nicht ganz leicht, das muss ich sagen", sagte die 59-Jährige dem Magazin "Focus" laut Vorabbericht vom Sonntag.

München (dapd). Schauspielerin Katharina Thalbach wollte in ihrer Rolle als Bundeskanzlerin Angela Murkel in der Sat.1-Polit-Satire "Der Minister" gegenüber dem Original Angela Merkel "nicht unhöflich" sein. "Ich fand es nicht ganz leicht, das muss ich sagen", sagte die 59-Jährige dem Magazin "Focus" laut Vorabbericht vom Sonntag. "Ich habe ja einen gewissen Respekt gegenüber der Kanzlerin, sie ist durchaus eine Frau, die mir imponiert, mal unabhängig von eventuellen politischen Übereinstimmungen." Es habe ihr ferngelegen, Merkel zu karikieren, fügte sie hinzu. Aber "Satire ist nun mal Satire, da arbeitet man mit Überzeichnungen".

Die Satire "Der Minister" zeichnet die Karriere des einstigen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) nach.

dapd

EURE FAVORITEN