Rückruf! Diesen beliebten Käse solltest du auf keinen Fall essen

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: imago images / CHROMORANGE

Die Lebensmittelwarnung hat einen Produktrückruf herausgegeben. Diesmal sind zwei beliebte Käsesorten betroffen. Du solltest den betroffenen Käse auf gar keinen Fall verzehren, er könnte mit gefährlichen Bakterien infiziert sein!

Besonders kritisch an der ganzen Sache: Der Käse wurde nahezu in ganz Deutschland verkauft.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bundeswehr-Hubschrauber an Grenze zu NRW abgestürzt – ein Toter befürchtet!

Twix muss umbenannt werden – dahinter steckt ein Gesetz

• Top-News des Tages:

Wetter: Heftige Unwetter toben im Süden Deutschlands – Stromausfall in München

-------------------------------------

Rückruf: Beliebter Käse mit gefährlichen Bakterien kontaminiert

Betroffen sind die Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Hersteller des Käses ist der Betrieb „Damse Kaasmakerij“. Nicht bekanntgegeben wurden allerdings die Läden in welchen er verkauft wurde. Dafür sind die genauen Daten der betroffenen Chargen bekannt.

  • Kräuterbrie (Chargennummer Lot 190523; Mindesthaltbarkeitsdatum 17.07.2019)
  • Pfefferbrie (Chargennummer Lot 190523; Mindesthaltbarkeitsdatum 17.07.2019; 22.07.2019 und 23.07.2019)

Infektion für Schwangere und Alte gefährlich

Bei verschiedenen Tests wurde eine Kontamination der Bakterien Listeria festgestellt. Diese können Listeriose hervorrufen. Dies ist vor allem für Schwangere und Ältere eine gefährliche Krankheit.

Der Hersteller bittet darum, den Käse nicht zu essen und zum Verkaufsort zurückzubringen. Der Verkauspreis wird natürlich erstattet. (db)

 
 

EURE FAVORITEN