Justizminister Heiko Maas zum bestangezogenen Mann gekürt

Justizminister Heiko Maas trägt laut dem Magazin „GQ“ immer perfekt sitzende Anzüge.
Justizminister Heiko Maas trägt laut dem Magazin „GQ“ immer perfekt sitzende Anzüge.
Foto: REUTERS
Einmal im Jahr wählt das Männermagazin „GQ“ die 100 bestangezogenen Männer Deutschlands. Dieses Jahr führt ein Politiker die Liste an.

München.  Bundesjustizminister Heiko Maas (49) ist im noch jungen Jahr 2016 vom Männer-Magazin „GQ“ zum bestangezogenen Mann Deutschlands gekürt worden. „Wenn ein deutscher Politiker ausnahmslos perfekt sitzende Anzüge trägt und auch noch smart auftritt, honorieren wir das“, begründete Chefredakteur José Redondo-Vega die Entscheidung der Redaktion in einer Mitteilung am Mittwoch.

Der SPD-Politiker führt damit in diesem Jahr die sogenannte Best-Dressed-Liste an. Und wenn es nach dem Magazin geht, überträgt sich seine Stilsicherheit bestenfalls auch auf andere Politiker. „Maas zeigt Haltung – nicht nur politisch. Möge sein Beispiel im Bundestag Schule machen“, heißt es weiter.

Schauspieler belegt zweiten Platz

Auf dem zweiten Platz landete Schauspieler Tom Schilling, der ebenfalls immer perfekt gestylt über den roten Teppich schreitet. Der dritte Platz ging an Stefano Pilati, dem Chefdesigner des Modelabels Ermenegildo Zegna.

Im vergangenen Jahr war der Fußballer Jérôme Boateng zum Stilsichersten gekürt worden, davor die Schauspieler Daniel Brühl (2014) und Alexander Fehling (2013). Die ersten beiden können sich auch 2016 über Platzierungen in der Top Ten freuen.

(jei/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN