Jugendherbergen wollen pro Woche einen Veggie-Day für alle

Einen Veggie-Day pro Woche wollen Deutschlands Jugendherbergen bundesweit einführen.
Einen Veggie-Day pro Woche wollen Deutschlands Jugendherbergen bundesweit einführen.
Foto: dpa
Deutschlands Jugendherbergen wollen bundesweit einen fleischlosen Tag für alle Gäste einführen. An diesem "Veggie-Day" solle es definitiv keine Alternativ-Gerichte mit Fleisch geben, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks, Bernd Dohn, am Donnerstag in Osnabrück.

Osnabrück.. Deutschlands Jugendherbergen wollen bundesweit pro Woche einen fleischlosen Tag - einen sogenannten Veggie-Day - für alle Gäste einführen. An diesem Tag solle es definitiv keine Alternativ-Gerichte mit Fleisch geben, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks, Bernd Dohn, am Donnerstag in Osnabrück. Hintergrund seien Erfahrungen mit einem Nachhaltigkeits-Modellversuch des Landesverbands Unterweser-Ems in den vergangenen drei Jahren.

"Sehr innovatives Modell"

"Das ist ein sehr innovatives Modell, das soll jetzt in die Landesverbände gehen", sagte Dohn. Eines der Resultate: Eine Übernachtung im Hotel verursache im Durchschnitt 28 Kilogramm des Klimagases Kohlendioxid, in einer nachhaltigen Jugendherberge seien es nur 13,9 Kilogramm.


Die Fleisch-Produktion wird oft kritisiert, einen hohen Anteil schädlicher Treibhausgase zu verursachen, etwa durch den Methan-Ausstoß von vielen Millionen Rindern. (dpa)

EURE FAVORITEN