Joko und Klaas bei Prosieben: Nach 15-Minuten-Livesendung rudert der Sender zurück – „Eine Weltsensation!“

ProSieben hat gegen Joko und Klaas verloren. Das hat Konsequenzen für den Sender.
ProSieben hat gegen Joko und Klaas verloren. Das hat Konsequenzen für den Sender.
Foto: Pro Sieben / Willi Weber

Das gab es so noch nie auf Prosieben: Seit Jahren treten Joko und Klaas in allen möglichen eignen Formaten gegeneinander an. Damit ist jetzt aber Schluss. Am Dienstagabend mussten die beiden sich zusammenreißen und als Team überzeugen. Die beiden spielten gemeinsam gegen eine Auswahl aus Prosieben-Promis in „Joko und Klaas gegen Prosieben“.

„Joko und Klaas gegen Prosieben“: Gewinner der Sendung bekommt Belohnung

Damit sich auch wirklich alle ins Zeug legen, wurde anfangs ein Einsatz für den Gewinner ausgemacht. Gewinnt ProSieben wird Joko und Klaas im Anschluss an die Sendung die rote Sieben des ProSieben-Logos tätowiert. Sollten Joko und Klaas gewinnen, bekommen sie 15 Minuten Sendezeit zur Primetime.

Joko und Klaas erspielen 15 Minuten Sendezeit

Nach einem Abend voller Quizzes und actionreicher Spiele ist es den beiden tatsächlich gelungen gegen ProSieben zu gewinnen. ProSieben distanziere sich bereits im Vorfeld von den Inhalten, die die beiden live aus Berlin senden werden.

Die Sendezeit, die sie damit gewonnen haben, dürfen sie frei gestalten. Schon am Mittwochabend um 20.15 Uhr war es soweit. Und wir halten dich auf dem Laufenden, was in der Live-Sendezeit passiert.

„Hallo ihr Pissnelken!“

Nach Galileo geht es auch schon los. Zur Primetime flimmern die beiden Ex-Circus-Halligalli-Quatschköpfe über den Bildschirm bei Prosieben. „Hallo ihr Pissnelken“ begrüßt Klaas das Publikum. Sie sind alleine mitten im dunklen Studio. Und schon gehen die Gags los. „Was sollen wir mit der Viertelstunde nur machen?“, haben sie sich gefragt. Und lesen ihr Gag-Feuerwerk von einem Zettel ab: „Abgammmeln, Blumengießen, Clamydien verteilen, Hosenlöcher stopfen, In-Vino-veritas-spielen?“ Das könnten sie machen, wollen sie aber nicht.

------------------------------------

• Mehr News:

ProSieben greift Netflix an – neuer Mega-Streaming-Dienst kommt, mit dem du sogar die Bundesliga gucken kannst

ProSieben sorgt bei neuer Show mit Joko und Klaas für dicke Überraschung

• Top-News des Tages:

Aldi: Kunde kauft Blumenkübel in Gelsenkirchen: Als er ihn aufstellt, traut er seinen Augen nicht – und muss die Polizei rufen

Whatsapp: Schock für Millionen von Smartphone-Besitzern

-------------------------------------

Doch dann wird es ernst bei „Joko und Klaas live“

Dann verkünden sie, dass sie lieber Leute in die Sendung holen wollen, die eine „Message“ haben. Aha. Die Moderatoren verlassen sogleich das Studio. Ein Stuhl steht allein beleuchtet in der Mitte, die Kamera dreht sich um ihn herum. Es wird tatsächlich ernst.

Dann kommt eine Frau herein. Pia Klemp als Kapitänin bei „iuventa 10“. Mit dem Rettungsschiff habe sie 14.000 Menschen in Seenot gerettet. Bis Italien das Schiff beschlagnahmte. „Die EU blockiert die Seenotrettung“, erzählt sie. Italien ermittle nun wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung. Im schlimmsten Falle drohen ihr 20 Jahre Gefängnis. Haft dafür, dass wir Leben gerettet haben. „Die Seenotrettung ist eine Pflicht, nicht bloß ein Recht und ganz bestimmt kein Verbrechen“, geht es ernst weiter. „Wenn nicht was passiert, gibt es in den nächsten Monaten wieder über tausende Tote“, mahnt sie.

Menschen mit „Message“ kommen zu Wort

Als nächstes setzt sich Dieter Puhl. Der Sozialarbeiter leitet die Bahnhofsmission am Zoo in Berlin und berichtet über die Obdachlosenhilfe. „In Deutschland muss doch niemand obdachlos sein. Ich kann es nicht mehr hören. Die Wirklichkeit ist eine andere“, schlägt er sich auf die Seite der Obdachlosen. Er fordert die Zuschauer auf, auf obdachlose Menschen zuzugehen, mit ihnen vielleicht ins Gespräch kommen. Sie seien wie große Kinder, die an die Hand genommen werden müssen, macht er deutlich.

Drei Menschen haben wichtige Botschaften

Birgit Lohmeyer folgt. Die Schriftstellerin und Aktivistin ist mit ihrem Mann Horst aus Hamburg weggezogen und wohnt nun in einem kleinen Dorf an der mecklenburgischen Ostseeküste - in Jamel. Jamel ist als „Nazi-Dorf“ bekannt. Die beiden kommen dort nicht gut an. Nötigung, Diebstahl, Sachbeschädigung, Brandstiftung folgen, erzählt Lohmeyer. Die beiden ehemaligen Hamburger veranstalten seit Jahren jedes Jahr ein Festival gegen Rechts. Bei „Jamel rockt den Förster“ sind schon Die Ärzte, Herbert Grönemeyer oder Die Toten Hosen aufgetreten. Wegziehen? Daran denken die beiden nicht. Sie mobilisieren gegen Rechts.

Das restliche Programm wurde einfach nach hinten geschoben. „Grey's Anatomy“ startete erst um 20.30 Uhr. Joko und Klaas hingegen ließen sich auch zum Schluss ihrer gewonnen Sendezeit nicht mehr blicken.

Bei den Zuschauern kommt die sinnvoll genutzte Sendezeit jedenfalls sehr gut an. Bei Twitter überschlagen sich die Fans mit Lob, sprechen von Weltsensation und einer epischen Vorstellung:

Prosieben rudert zurück und lobt Joko und Klaas

Und auch der Sender, der sich im Vorfeld noch strikt distanzierte, veröffentlichte im Anschluss eine Pressemitteilung. Mit den Worten „Überraschend. Anders. Stark“ lobt auch Prosieben die starken politischen Botschaften. Deshalb habe man sich dazu entschieden, dass das Programm - nicht wie ursprünglich geplant nur live einmalig zu sehen sein soll. Du kannst dir die Viertelstunde nun online nachträglich auch noch anschauen.

Hier kommst du direkt zum Video.

Wie ProSieben auch in einer Pressemitteilung mitteilt, gibt es bereits am darauffolgenden Dienstag die Revanche. Es bleibt spannend, wem Joko und Klaas dann eine Stimme geben werden - falls sie gewinnen sollten. (lmd, js)

 
 

EURE FAVORITEN