Wetterdienst warnt vor Frost und Gewitter - Kachelmann spricht von ungewöhnlichem „Blütenmassaker“

Der Deutsche Wetterdienst gab eine Unwetterwarnung für das Ruhrgebiet heraus.
Der Deutsche Wetterdienst gab eine Unwetterwarnung für das Ruhrgebiet heraus.
Foto: imago images / Westend61

Das Wetter spielt ein bisschen verrückt: Meteorologe Jörg Kachelmann warnt auf Twitter vor einem möglichen „Blüten-, Blümchen- und Knospenmassaker“. Denn am Wochenende soll es nochmal knackig kalt werden.

Auch in NRW, Niedersachsen und Thüringen fallen die Temperaturen in den Nächten wieder auf unter Null. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Frost im Ruhrgebiet. Offenbar hat das Revier noch Glück: In den östlichen Bundesländern sollen die Temperaturen sogar auf bis zum minus sieben Grad sinken.

Der Deutsche Wetterdienst warnt außerdem vor Gewitter. Am Samstagnachmittag blitzt es möglicherweise in Essen, Mülheim, Oberhausen, Bottrop, Herne, Bochum, Gelsenkirchen, Dortmund und Duisburg am Himmel.

Wetter in NRW: Kachelmann rechnet mit „vielen Frostorten“

Die Wetter-Aussichten für den Samstag sind in NRW alles andere als frühlingshaft. Sonne und Wolken wechseln sich ab Dabei kommt es immer wieder zu Schauern, teilweise mit Graupel. Auch Gewitter sind möglich.

Die Temperaturen in NRW liegen dabei tagsüber zwischen sieben und elf Grad. Im höheren Bergland kann bei zwei bis sechs Grad sogar Schnee fallen. Jörg Kachelmann warnt: Es gebe „viele Frostorte“ in Deutschland.

Frost in NRW in der Nacht zum Sonntag

In der Nacht zum Sonntag wird es bei vielen Wolken dann noch kühler. Der Deutsche Wetterdienst geht von zwei bis minus zwei Grad aus. Möglicherweise kommt es zu Bodenfrost. Die folgenden Städte sind betroffen:

  • Herne
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Gelsenkirchen
  • Essen
  • Duisburg
  • Mülheim

Der Sonntag beginnt dann zwar freundlich, aber im Laufe des Vormittags kommt es wieder zu Schauern und möglicherweise Schnee in den Hochlagen. Die Temperaturen liegen bei neun bis zwölf Grad. In der Nacht zum Montag kann es glatt werden.

------------------------------------

• Mehr News aus Essen:

Flixbus: Fahrgast macht schockierende Entdeckung - dann eskaliert die Situation

Borussia Dortmund: Diskriminierung im Flixbus! Fanklubreise israelischer Jugendlicher hat ein böses Ende

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“: Kandidat bricht Schweigen – DAS läuft hinter den Kulissen

Cristiano Ronaldo hat laut Berichten das teuerste Auto der Welt gekauft - der Preis ist unfassbar

-------------------------------------

Musst du deine Balkonpflanzen wieder reinholen?

Viele Twitter-Nutzer sorgen sich um die Blumen im Garten und um die Obst- und Gemüseernte. „Och nö, meine Gurkenpflänzchen, die Erdbeeren, der Kohlrabi!“, schreibt ein Nutzer unter Kachelmanns alarmierender Frost-Botschaft.

Empfindliche Pflanzen sollten zur Vorsicht am Wochenende nochmal reingeholt werden. Gartenbeete können mit Gärtnerflies abgedeckt werden. Bei bereits blühenden Bäumen ist das schon schwieriger. Die Kälte kann zur Gefahr für die Blüten und somit die ganze Ernte werden.

„Bitte nicht...wir hatten letztes Jahr ein so tolle Ernte“, schreibt ein anderer Nutzer bei Twitter und zeigt seine Kirschenernte vom Vorjahr. Ob seine Kirschbäume das späte Kältewochenende gut überstanden haben, wird sich dann im Sommer zeigen. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN