Todesdrama: Junge (15) wird in Ofen eingesperrt und bei lebendigem Leib gebacken

Ein 15-jähriger Junge sperrte sich in einem Ofen ein und wurde bei lebendigem Leibe gebacken. (Symbolbild)
Ein 15-jähriger Junge sperrte sich in einem Ofen ein und wurde bei lebendigem Leibe gebacken. (Symbolbild)
Foto: imago/Photocase

Ein tragisches Unglück passierte am Samstag in Gonda, Indien. Ein 15-Jähriger wurde dort in einem Ofen lebendig gebacken und starb einen qualvollen Tod.

Der 15-jährige Deepak Jaiswal ging in die Keksfabrik seines Vaters und stieg dort in einen der Öfen, die zum Auskühlen geöffnet worden waren.

Die Polizei vermutet, er habe sich auf diese Art und Weise aufwärmen wollen. Doch dann passierte ein schreckliches Unglück.

Der Türgriff des Ofens brach ab und besiegelte das traurige Schicksal des 15-Jährigen

Als der Junge im Ofen war, konnte er die Tür nicht mehr öffnen. Der Türgriff war abgebrochen, sodass der Junge im Ofen gefangen war.

Leider war die Schicht in der Fabrik auch schon vorbei, sodass keiner der Arbeiter den Jungen im Ofen bemerkte. Die Öfen wurden jedoch wieder in Betrieb genommen.

Erst Stunden später wurde Deepak aufgefunden. Seine Familie fing an, nach ihm zu suchen, als ein Freund von Deepak zu ihm nach Hause kam und meinte, er und Deepak wären verabredet.

------------------------------------

• Mehr Themen:

An alle Nasenbohrer da draußen: Warum Popeln so verdammt gefährlich ist – und sogar der Tod droht

Schwere Vorwürfe gegen die Wollnys – Silvia wütet: „Da könnt' ich das kalte Kotzen kriegen“

• Top-News des Tages:

Flüchtlingskrise: Diese SMS schrieb Horst Seehofer an Merkel – mitten in der Nacht

Stefanie Tücking verstorben: Wurde ihr diese Angewohnheit zum Verhängnis?

-------------------------------------

Die Familie suchte den Jungen, fand ihn im Backofen und brach die Tür auf.

Die Polizei geht von einem tragischen Unfall aus

Der 15-Jähriger wurde noch ins Krankenhaus gebracht, doch für ihn kam jegliche Hilfe schon zu spät. Die Verbrennungen waren zu stark – er war bereits tot.

+++ Horror wegen eines Tampons: Frau (33) entgeht nur knapp einer Bein-Amputation +++

Deepaks Leiche wurde zur Obduktion der Polizei übergeben. Diese erklärte gegenüber Deccan Herald, bei dem Tod des Jungen handle es sich um ein tragisches Unfall.

Die Stadt Gonda hat etwa 140.000 Einwohner und befindet sich im indischen Staat Uttar Pradesh im Norden des Landes. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN