In Russland können sich Fake-Millionäre einen Privatjet mieten – für Instagram-Fotos!

Ein Gulfstream-Aerospace-Jet am Flughafen in Santa Monica. In Russland können jetzt Privatjets gemietet werden – für Fotoshootings.
Ein Gulfstream-Aerospace-Jet am Flughafen in Santa Monica. In Russland können jetzt Privatjets gemietet werden – für Fotoshootings.
Foto: Lucy Nicholson / REUTERS
  • Wer besonders auf Instagram angeben will, der sollte nach Moskau reisen
  • In Russland können nun Privatjets für Fotoshootings gemietet werden

Moskau.  Im „Conrad Hilton Resort“ auf den Malediven können Gäste bereits einen „Instagram-Butler“ in Anspruch nehmen, der sie für die sozialen Medien perfekt in Szene setzt. In Russland hingegen können vermeintlich Reiche oder die, die einfach mal richtig rumprotzen wollen, nun einen Privatjet mieten – nur für Instagram-Fotos!

Wie der britische „Telegraph“ berichtet, kann man bei der in Moskau ansässigen Firma „Private Jet Studio“ einen Privatjet mieten – allerdings nicht für eine Flugreise. Das luxuriöse Gefährt bleibt am Boden. Es soll ausschließlich für glamouröse Fotoshootings genutzt werden.

Privatjet samt Fotograf mietbar

Ein zweistündiges Shooting mit professionellen Fotograf in der Gulfstream-Aerospace-Maschine kostet 14.000 Rubel, umgerechnet knapp 205 Euro. Ein wenig günstiger ist die reine Miete ohne Fotografen. Wer es besonders dekadent mag, der kann sich direkt einen Kameramann dazu bestellen und ein kleines Filmchen von sich anfertigen lassen. Preis: schlappe 385 Euro. (jei)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel