Im Video: Der Laugen-Klassiker mal anders – die Pizzabrezel

Panorama Video

Beschreibung anzeigen
Die Brezel ist der Klassiker unter dem Laugengebäck und auf der ganzen Welt beliebt. Dieses Rezept verbindet Brezel und Pizza.

Berlin.  Brezeln sind nicht nur auf jedem Volksfest ein beliebtes Gebäck. Ob als Frühstück oder als Snack zwischendurch – die Brezel ist so beliebt, dass es sie in vielen Ländern der Welt gibt.

Die Brezel mit Salz ist zwar der Klassiker, aber warum sollte man sie nicht mal aufpeppen? Dieses Rezept verbindet das Laugengebäck mit einem anderen Lieblingsessen: Pizza.

Die Zutaten:

• Pizzateig

•100 g gewürfelten Kochschinken

• 100 g geriebenen Mozzarella

• 1 verquirltes Ei

• 100 g geriebenen Parmesan

So geht’s:

1. Pizzateig ausrollen und in acht gleich dicke Längststreifen schneiden.

2. In einer möglichst schmalen Linie in die Mitte der Teigstreifen Schinkenwürfel und Mozzarella legen. Nun die Seiten der Teigstreifen so zusammendrücken, dass die Füllung umschlossen wird.

3. Die Teigrollen zu Brezeln schlingen, mit Ei bestreichen und Parmesan darüber streuen. Bei 200 °C für 10 bis 13 Minuten backen.

Natürlich kann der Inhalt auch nach Belieben variiert werden – etwa mit Salami, Thunfisch oder Champignons.

Dieser Artikel erschien zuerst auf leckerschmecker.de. (fmg)

 
 

EURE FAVORITEN