Ikea schraubt mächtig an der Speisekarte und entwickelt neuartige Köttbullar

In zwei Jahren will das schwedische Möbelhaus völlig neue Köttbullar anbieten. (Symbolfoto)
In zwei Jahren will das schwedische Möbelhaus völlig neue Köttbullar anbieten. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Manfred Segerer

Ob schwedische Prinzessinnentorte, eine Portion Köttbullar oder einen Hot-Dog – für einen Großteil der Kunden von Ikea gehört eine ordentliche Stärkung zu einem Besuch beim schwedischen Möbelgiganten einfach dazu.

Schon seit einer ganzen Weile bietet Ikea vegetarische Gemüsebällchen an. Und auch der vegetarische Hotdog erfreut sich seit der Einführung im August 2018 mindestens der gleichen Begeisterung wie sein fleischhaltiger Vetter.

Ikea: Neuerung im Food-Sortiment

Und jetzt hat das schwedische Möbelhaus eine weitere erfreuliche Nachricht, für all jene, die Fleisch von ihrer Speisekarte gestrichen haben.

Derzeit wird bei Ikea ein neues „Fleischbällchen“ entwickelt. Es soll wie Fleisch aussehen, wie Fleisch schmecken, allerdings vollständig aus pflanzenbasierten Proteinen bestehen. 2018 hat Ikea bereits den vegetarischen Hotdog eingeführt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Die Partei“ nach der Europawahl: „Zu ernst, um witzig zu sein“

„Heute Show“ im ZDF: Beliebter Satiriker geht – weil er jetzt einen besseren Job hat

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“ im ZDF: Händlerin weint nach Rekord-Deal hemmungslos – Rechtsanwalt erklärt Kauf für ungültig

Europawahl: Historisches Ergebnis – Pikantes CDU-Schreiben aufgetaucht

-------------------------------------

Hergestellt aus verschiedenen Hülsenfrüchten

Mit dieser Speise will Ikea eine weitere Alternative für einen gesünderen und nachhaltigeren Lebensstil anbieten, die sowohl gut für Mensch als auch für Umwelt sein sollen.

Bestandteile der fleischlosen Köttbullar werden unter anderem Bohnen, Erbsen, Linsen, Getreide und verschiedene Samen sein.

Einführung wahrscheinlich erst in zwei Jahren

Die ersten Tests und Verkostungen sind für Anfang 2020 geplant.

>>> Seit Frühjahr 2019 gibt es ein beliebtes Produkt auch für Zuhause

Wenn alles gut läuft, sollen die Proteinbällchen im Laufe des Jahres 2021 in sämtlichen Ikea-Märkten verfügbar sein. (db)

 
 

EURE FAVORITEN