ICE kollidiert mit Müllwagen

Schrottwert: Ein ICE kollidierte in Rheinland-Pfalz mit einem Müllwagen, der auf die Gleise gerutscht war. (Foto: Horst Welke/ddp)
Schrottwert: Ein ICE kollidierte in Rheinland-Pfalz mit einem Müllwagen, der auf die Gleise gerutscht war. (Foto: Horst Welke/ddp)
Foto: ddp

Lambrecht.. Einen gehörigen Schrecken haben am Dienstag Reisende in einem ICE von Frankfurt nach Paris erlitten. Zehn Personen wurden verletzt, als ihr Zug bei Lambrecht in Rheinland-Pfalz in voller Fahrt mit einem Müllwagen kollidierte.

Beim Zusammenstoß eines ICE mit einem Müllwagen sind in Rheinland-Pfalz zehn Menschen verletzt worden, davon einer schwer. Der ICE fuhr am Dienstagmorgen bei Lambrecht im Pfälzerwald in einen auf die Gleise gerutschten Müllwagen, wie eine Sprecherin der Bundespolizei sagte. Dabei wurden neun Menschen leicht verletzt. Ein Schwerverletzter wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine nahe gelegene Klinik gebracht. Unter den Verletzten waren auch der Fahrer des Müllwagens und der Lokführer.

Der Müllwagen war nach Angaben der Sprecherin vermutlich auf einem parallel zu den Schienen verlaufenden Weg einem anderen Wagen ausgewichen und dabei die Böschung zu dem Gleis hinuntergerutscht. Dort kippte der Müllwagen um. Der heranrasende ICE konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Zug, der auf dem Weg von Frankfurt/Main nach Paris war, war mit 300 Passagieren besetzt. Bei dem Unfall engleisten nach Angaben der Deutschen Bahn zwei Wagen des ICE.

Die Bahnstrecke zwischen Neustadt/Weinstraße und Weidenthal wurde bis auf Weiteres gesperrt. Der ICE-Verkehr zwischen Frankfurt und Paris wurde über Straßburg umgeleitet. (afp)

EURE FAVORITEN