Hund reißt von Zuhause aus – seine Geschichte klingt wie ein schöner Disney-Film

Ein Hund verbringt einige Tage im Wald und schließt eine sonderbare Freundschaft. (Symbolbild)
Ein Hund verbringt einige Tage im Wald und schließt eine sonderbare Freundschaft. (Symbolbild)
Foto: imago/Bild13

Manitoba. Mehrere Tage lang suchte Rachel Howatt nach ihrem Hund. Die Husky-Dame Koba war im Dezember in Manitoba in Kanada entlaufen und bescherte seiner Besitzerin einige ruhelose Tage.

Doch der Hund hat seinen Weg nach Hause selbst gefunden und stand plötzlich bei Howatt vor der Tür. Was er in der Zwischenzeit erlebt hat, klingt wie die Geschichte eines schönen Disney-Films.

„Wir haben nach ihr gesucht, aber im Endeffekt kam sie von alleine zurück. Sie ist wirklich klug, also war ich mir sicher, dass sie ihren Weg nach Hause findet“, erzählte Howatt dem Online-Portal The Dodo.

Hund bricht aus und schließt eine sonderbare Freundschaft

Erst als die Hündin und die Besitzerin wieder vereint waren, kam Howatt in den Sinn, einen ihrer Nachbarn nach Aufnahmen zu fragen. Dieser hatte eine Kamera im Wald installiert und Howatt dachte, diese könnte die Hündin möglicherweise gefilmt haben.

Und Tatsache – Koba war auf den Aufnahmen zu sehen und sie war nicht allein. Auf den Bildern entdeckte Howatt zur ihrer Überraschung, dass ein wilder Hirsch Koba Gesellschaft in der Wildnis leistete.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dunja Hayali gesteht: „Wir faken im ZDF-Morgenmagazin“

Helene Fischer: Jetzt lässt das ZDF die Bombe platzen

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch (15) vermisst: Hunde schlagen bei Suche an Autobahn A12 an

43 Millionen Führerscheine werden ungültig – dieses Datum ist entscheidend

-------------------------------------

Hirsch und Hund verbrachten mehrere Stunden zusammen im Wald

Der Hirsch schien sich an dem Hund gar nicht zu stören. Die beiden Tiere aßen und schliefen nebeneinander. Eine Aufnahme zeigt, wie die beiden den ganzen Abend zusammen verbringen und immer wieder miteinander spielen.

Die Aufnahmen zeigen, dass die beiden mehr als zwölf Stunden miteinander verbrachten. Zwei völlig unterschiedliche Tierarten, die Freunde werden: Das gibt es sonst nur bei Disney-Filmen wie Cap und Capper oder im Dschungelbuch.

Auf einer anderen Aufnahme waren es sogar zwei Hirsche, die Koba begleiteten.

Es kommt nicht selten vor, dass Hirsche sich gegenüber anderen Lebewesen sehr freundlich zeigen. Es gab schon Berichte über entlaufene Kühe und sogar Katzen, die von wilden Hirschen aufgenommen wurden.

 
 

EURE FAVORITEN