Hund einer Lehrerin stirbt - doch die Reaktion eines Schülers ist wunderschön

Nach dem Tod ihres Hundes bekam eine Lehrerin einen wunderbaren Trost-Brief von einem Schüler.
Nach dem Tod ihres Hundes bekam eine Lehrerin einen wunderbaren Trost-Brief von einem Schüler.
Foto: Imago/Archivbild

Glasgow. Ein Hund ist manchmal wie ein richtiges Familienmitglied. Wenn man viele Jahre mit einem Tier verbringt, Unsinn macht, sich übereinander ärgert oder einfach nur einen Spaziergang macht, wird der Hund mit der Zeit zu einem echten Freund.

Wenn dieser aus dem Leben scheidet, stürzt das die menschliche Familie des Hundes natürlich in Trauer. Das erlebte auch eine Lehrerin in Schottland. Ihr Hund „Charlie“ verstarb. Darüber berichtet ihre Tochter, Lucie Dunne aus Glasgow in Schottland, im Februar auf Twitter.

Lehrerin musste nach Tod des Hundes zurück in die Schule

„Meine Mutter war so traurig, weil ihr Hund eingeschläfert werden musste und sie hatte Angst, wieder in die Schule zu gehen. Doch dann bekam sie das hier von einem kleinen Jungen aus ihrer Klasse.“

Das gepostete Foto zeigt den handgeschriebenen Brief eines Schülers namens Callum. „An Mrs. Dunne, tut mir leid, wenn Sie das nicht mögen oder es sie emotional macht“, steht vorne auf dem Brief.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Beschossen, beschnitten, missbraucht: Hündin Hanna musste in ihrem Leben schon einiges durchmachen

Wie schrecklich! Familie weicht Lkw-Raser gerade noch aus - Hund wird vor den Augen der Kinder überfahren

Bochum soll noch mehr Hundewiesen bekommen! Hier kannst du deinen Vierbeiner frei laufen lassen

-------------------------------------

Im Inneren des Briefes findet sich ein Gedicht über das Lebens des verstorbenen Hundes. Am Ende schreibt Callum: „Charlie war ein toller Hund.“

Trost-Brief bewegt Twitter-User

Der wunderbare Trost-Brief des Schülers wurde innerhalb kürzester Zeit über 25.000 mal auf Twitter geteilt und bekam mehr als 130.000 Likes. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen