Übergriff im Freibad: Sechs Männer sollen zwei Frauen bedrängt und begrapscht haben

Bei sommerlichen Temperaturen suchen viele Menschen Abkühlung im Schwimmbad. (Symbolbild)
Bei sommerlichen Temperaturen suchen viele Menschen Abkühlung im Schwimmbad. (Symbolbild)
Foto: The_Thi / Getty Images/iStockphoto
  • Zwei Frauen wandten sich in einem Schwimmbad in Kassel an den Bademeister
  • Sie fühlten sich durch sechs Männer bedrängt
  • Der Bademeister verständigte die Polizei

Kassel.  In einem Schwimmbad in Kassel nahmen am Montagabend mehrere Polizeistreifen sechs Verdächtige fest. Zwei 17 und 18 Jahre alte Frauen wandten sich an den Bademeister, der rief die Polizei ins Schwimmbad. Die Frauen gaben an, dass sie sich von der Männergruppe bedrängt fühlten und unsittlich berührt wurden, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Nach den Schilderungen der jungen Frauen soll es durch verschiedene Personen im Wasser zu unsittlichen Berührungen gekommen sein. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen des Verdachts einer sexuellen Belästigung ein. Die Beamten konnten die sechs Verdächtigen noch vor Ort ausfindig machen.

Wie oft werden Frauen auf Festivals belästigt?

Die Plattform YouGov hat 1.888 britische Festivalgänger befragt.
Wie oft werden Frauen auf Festivals belästigt?

Männer folgten den Frauen

Es handelt sich bei ihnen um Jungen und Männer im Alter zwischen 13 und 38 Jahren. Sie wurden zur weiteren Klärung auf das Polizeirevier gebracht. Wie die beiden Frauen gegenüber den Beamten angaben, war ihnen die Männergruppe mehrfach in dem Bad gegen ihren Willen gefolgt. Die sechs Verdächtigen wohnen in Kassel, sie stammen aus Bulgarien.

----------------------------------

Mehr Themen:

Wittener (35) belästigt und beleidigt zwei Frauen aus Bochum sexuell

Ekelhafte Masche: Das müssen Frauen über den Trend Upskirting wissen

Diese Frage schützt auf Festivals vor sexueller Belästigung

----------------------------------

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten die vier volljährigen Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß. Die drei Minderjährigen übergaben sie in die Obhut ihrer Erziehungsberichtigten.

Sprecherin findet Anzeige wichtig

Heidi Hamdad, Sprecherin der Städtischen Werke, wollte sich zu dem Vorfall gegenüber hna.de nicht äußern. Sie begrüßt aber die Anzeige, damit die Polizei den tatsächlichen Sachverhalt ermittelt. (dahe)

Bill Murray über #MeToo: "Jeden Tag Diskriminierung"

Dieses Jahr überschattet die #MeToo-Debatte über sexuelle Diskriminierung und Belästigung von Frauen in der Filmbranche viele Festivals – ebenso die Berlinale in Berlin. In diesen Zeiten zeigt...
Bill Murray über #MeToo: "Jeden Tag Diskriminierung"
 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen