Hochzeit abgesagt – Braut lädt Obdachlose zum opulenten Festessen

Als ihre Hochzeit platzte, entschied sich eine US-Studentin für eine noble Geste. Sie spendete das Essen an Wohnungslose (Symbolfoto).
Als ihre Hochzeit platzte, entschied sich eine US-Studentin für eine noble Geste. Sie spendete das Essen an Wohnungslose (Symbolfoto).
Foto: imago stock&people / imago/Westend61
  • Eine Braut machte aus ihrer Not eine Tugend
  • Nachdem ihre Hochzeit platzte, lud sie andere zum Essen ein
  • Zahlreiche Obdachlose durften sich an ihrem Dinner erfreuen

Berlin.  Es sollte der schönste Tag im Leben von Sarah Cummins und Logan Araujo werden. Doch eine Woche vor der 30.000 Dollar teuren Feierlichkeit sagte die Braut die Hochzeit ab. Über ihre Beweggründe schweigt sie – aber nicht über die noble Geste, die sie stattdessen vollbrachte.

Die 25-jährige Sarah und ihr mittlerweile wohl Ex-Verlobter hatten zwei Jahre lang ihre Traumhochzeit geplant. Die Feier mit einem noblen Dinner sollte im Ritz Charles in Carmel im US-Bundesstaat Indiana stattfinden, wie die Zeitung Indianapolis Star berichtet. 170 Gäste waren geladen und das Essen bereits geordert. Ihre Gäste konnte Sarah zwar noch rechtzeitig ausladen – unter Tränen, wie sie sagt –, aber das Essen war so kurzfristig nicht mehr abzubestellen.

Obdachlose zum Hochzeitsessen geladen

Statt die Lebensmittel wegzuschmeißen, entschloss sich die Studentin dazu, anderen eine Freude zu machen. Sie kontaktierte Obdachlosenunterkünfte in der Umgebung und lud die Bedürftigen zum opulenten Mahl ein.

Im Außenbereich des Ritz Charles wurden dann am vergangenen Samstag mit Bourbon glasierte Fleischbällchen, Ziegenkäse mit Knoblauch-Bruschetta, Hähnchenbrust mit Artischocken und Chardonnay-Sauce serviert – und natürlich auch die Hochzeitstorte.

Flitterwochen mit der Mutter

„Bei all meinem Kummer bin ich froh, dass Sarah in dieser harten Zeit eine so selbstlose und umsichtige Entscheidung treffen konnte“, lobte der Ex-Verlobte Logan.

Nach der schweren Zeit geht es für die ehemalige Braut erst einmal in die Flitterwochen. Allerdings nicht mit dem Ex, sondern mit ihrer Mutter. Das Ticket des einstigen Bräutigams konnte noch umgeschrieben werden.

Sarah erschien zum Dinner

Sarah ist übrigens nicht die erste Braut, die nach einer geplatzten Hochzeit ihr Festessen spendet. Quinn Durane aus Sacramento erlebte 2015 ähnliches. Damals sagte der Verlobte die Feier kurzfristig ab. Auch sie entschloss sich dazu, Obdachlose zum Essen einzuladen. Die verlassene Braut erschien damals nicht zu dem Essen und ließ die Bedürftigen von ihrer Mutter empfangen.

Sarah hingegen brachte die Kraft auf, zu ihrem umgeplanten Dinner zu erscheinen. Ziemlich stark. (jei)

EURE FAVORITEN