Heidi Klum ließ für Tom Kaulitz diesen Weltstar abblitzen

Heidi Klum bleibt ihrem Liebsten treu.
Heidi Klum bleibt ihrem Liebsten treu.
Foto: Richard Shotwell / dpa
  • Heidi Klum liebt Tom Kaulitz über alles
  • Das bewies sie, als sie für ihn einen Weltstar abblitzen ließ, der ihr Avancen machte

Los Angeles.  Model Heidi Klum (45) hat bei einem Fernsehauftritt in den USA ihre Liebe zu ihrem Freund Tom Kaulitz (29) bekundet und sich gleichzeitig bei Rapper Drake entschuldigt. „Drake, es tut mir leid, dass ich dir nicht zurückgeschrieben habe“, sagte Klum am Dienstag in der „The Ellen DeGeneres Show“.

Sie fände den Rapper wirklich cool und sie liebe seine Musik, versicherte Klum lächelnd. Das deutsche Model beichtete zuvor, dass sie Drake im vergangenen Frühjahr einen Korb erteilt hatte. Der Rapper habe sie per SMS-Text um ein Date gefragt, doch sie habe nie geantwortet.

Heidi Klum lernte damals Tom Kaulitz kennen

Der Grund: Zu diesem Zeitpunkt hätte sie gerade „die Liebe meines Lebens“ kennengelernt, sagte Klum über ihren derzeitigen Freund Kaulitz. Zwischen ihr und dem Gitarristen der Band Tokio Hotel habe es damals auf einer Geburtstagsparty sofort gefunkt. „Ich liebe ihn sehr“, sagte Klum der Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres.

-----------------

Auch interessant:

Heidi Klum postet Bild mit Tom Kaulitz – ein Detail erregt die Gemüter

Tom Kaulitz ist jetzt offiziell geschieden

Süße Liebesbotschaft: So feiert Heidi Klum den Geburtstag von Tom Kaulitz

-----------------

Er sei auch Deutscher, sie hätten die gleichen Wurzeln und sie fühle sich ganz von ihm verstanden. Gerüchte über eine mögliche Verlobung oder Heirat wies Klum aber zurück. Sie hätten „überhaupt nichts heimlich“ unternommen, versicherte das Model. (dpa/leve)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen