Heidi Klum: GNTM-Models üben Kritik – und nicht nur an Heidi

Heidi Klum (46) und Model Tyra Banks beim GNTM-Finale in Düsseldorf. Die gescheiterten GNTM-Kandidatinnen üben nun Kritik an Model-Mama Heidi.
Heidi Klum (46) und Model Tyra Banks beim GNTM-Finale in Düsseldorf. Die gescheiterten GNTM-Kandidatinnen üben nun Kritik an Model-Mama Heidi.
Foto: dpa

Heidi Klum hat die neue GNTM-Staffel vor zwei Wochen abgeschlossen. Doch für viele Ex-GNTM-Kandidatinnen ist das Kapitel trotzdem noch lange nicht abgeschlossen.

Simone Kowalski (22) hat den Sieg erklommen und darf sich nun „Germanys next Topmodel“ 2019 nennen. Die gescheiterten GNTM-Kandidatinnen, die jetzt sowieso nichts mehr zu verlieren haben, üben nun Kritik an „Model-Mama“ Heidi Klum und GNTM hinter den Kulissen. Denn: Es läuft nicht alles so ab, wie es scheint.

GNTM mit Heidi Klum: „Viel zu wenig mit ihr zu tun“

Sarah (20), Julia (23) und Luna (21) äußern sich im aktuellen Youtube-Video auf Enisas (24) eigenem Kanal im Clip: „Was die Mädels und ich über GNTM und Heidi wirklich denken“, zur Zeit in Los Angeles. Was im Fernsehen so rüberkommt, als wäre Heidi tagtäglich bei den Models präsent, um ihnen entweder„Challenges“ zu geben oder am Entscheidungstag auszusortieren, ist demnach mitnichten der Fall.

Zeit mit Heidi Klum: „Nur zwei Minuten Zeit mir ihr“

„Meiner Meinung nach hatte man einfach viel zu wenig mit ihr zu tun, um zu sagen, ob man sie jetzt mag oder nicht.“ In den Augen der Ex-Kandidatinnen könne man sich in der kurzen Zeit, in der man wirklich mit Heidi Klum zu tun hatte, kein Urteil bilden. Auch vor den Kameras sei die Zeit mit Heidi Klum nicht lange genug, kritisieren die Ex-GNTM-Models weiter. Sie sagen, man habe vor den Kameras „nur zwei Minuten Zeit mir ihr.“

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region:

GNTM-Star Barbara Meier heiratet – Promi-Gast Sylvie Meis empört mit ihrem Outfit

Hartz 4“-Familie lässt es sich gut gehen: Doch dann macht sie diesen fatalen Fehler

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“ im ZDF: Händlerin weint nach Rekord-Deal hemmungslos – Rechtsanwalt erklärt Kauf für ungültig

Europawahl: Historisches Ergebnis – Pikantes CDU-Schreiben aufgetaucht

-------------------------------------

„Also, wir sind nicht Friends mit ihr, aber sie ist eine nette Person“

Diese kurze Zeit mit Heidi Klum sei also nicht ausreichend gewesen. Doch deswegen seien die Ex-GNTM-Models nicht stinksauer. „Also, wir sind nicht Friends mit ihr, aber sie ist eine nette Person.“

Auch hinter den Kulissen sei dies nicht wesentlich anders, die Zeit mit dem Superstar sei knapp bemessen. Heidi Klum habe zu wenig Zeit mit den Kandidatinnen verbracht. Doch die Mädchen sind sich einig: „Man halt halt krass Respekt vor ihr.“ Bei Ex-Kandidatin Enisa waren die Emotionen bei ihrem ersten Zusammentreffen so groß, dass sie sogar die Fassung verloren hat. „Ich habe geweint“, sagt die 21-Jährige im Video.

++Nach „GNTM“-Aus: Prosieben entscheidet sich für diesen drastischen Schritt++

Ex-GNTM-Kandidatinnen: „Ich finde schon, dass GNTM Spaß gemacht hat“

Trotz der Enttäuschungen bereuen die vier Ex-Kandidatinnen ihre Teilnahme an der Sendung allerdings bis heute nicht. „Ich finde schon, dass GNTM Spaß gemacht hat“, stellt Luna von vornherein klar. Doch eine Sache stört die 21-Jährige nach wie vor: „Über das Geschnittene kann man sich streiten.“

Es bleibt also zunächst abzuwarten, was die Nachwuchsmodels mit ihren Erfahrungen und dem Wissen anstellen, das sie über die letzten Wochen und Monate bei GNTM sammeln konnten. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN